Passarge (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Passarge
Pasłęka
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Braunsberg (heute Braniewo) 1684 am Fluss Passarge

Braunsberg (heute Braniewo) 1684 am Fluss Passarge

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Ermland, Wojewodschaft Ermland-Masuren, Polen
Flusssystem Passarge
Flussgebietseinheit Wisły[1]
Quelle auf dem Preußischen Landrücken beim Dorf Gryźliny (Gemeinde Stawiguda)
53° 36′ 22″ N, 20° 20′ 14″ O53.60612777777820.337088888889
Mündung unterhalb Braniewo ins Frische Haff54.42972222222219.746666666667Koordinaten: 54° 25′ 47″ N, 19° 44′ 48″ O
54° 25′ 47″ N, 19° 44′ 48″ O54.42972222222219.746666666667
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 145 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Marąg (Morąg), Miłakówka
Rechte Nebenflüsse Giłwa (Gilbing), Drwęca Warmińska, Wałsza (Walsch)
Durchflossene Seen Jezioro Sarąg, Jezioro Isąg (Eißingsee)
Durchflossene Stauseen Jezioro Pierzchalskie (Passargestausee)
Schiffbar die letzten 9 km

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Die Passarge (polnisch Pasłęka [pasˈwɛŋka]) ist ein Fluss in Polen.

Der 145 Kilometer lange Fluss entspringt auf dem Preußischen Landrücken nördlich von Olsztynek (Hohenstein) bei dem Dorf Gryźliny (Grieslienen) in der Gemeinde Stawiguda und mündet, nachdem er sich mit der Walsch vereinigt hat, unterhalb Braniewo (dt. Braunsberg) in das Frische Haff. Die letzten neun Kilometer von Braunsberg an ist sie schiffbar.

  • 1251 que der Seria
  • 1252 Passerie
  • 1267 fluvii dicti Seria
  • 1279 circa Sergiam aquam
  • 1327 zcu dem wasser Serie
  • 1341 fluvii dicti Passeria
  • 1374 ad fluuium Passeriam; alias Seriam; vlyse Passeria adir Seria genannt
  • 1507 Passerge
  • um 1790 Passarge

Der Name leitet sich ab aus prußisch pa: „bei“ und indogermanisch ser-, sor-: „fließen, strömen“

Belege[Bearbeiten]

  1. Obszary dorzeczy – Ramowa Dyrektywa Woda, abgerufen am 29. Dezember 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pasłęka – Sammlung von Bildern