Patrick Kavanagh (Dichter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Kavanagh (* 21. Oktober 1904 in Mucker Townland, Inniskeen, County Monaghan; † 30. November 1967 in Dublin) war einer der bekanntesten irischen Dichter und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts.

Leben[Bearbeiten]

Kavanagh als Plastik in Dublin

Geboren wurde Patrick Kavanagh als Sohn des Farmers James Kavanagh und dessen Frau Bridget Quinn. Von 1909 bis 1916 besuchte er die Kednaminsha National School und arbeitete anschließend auf der Familienfarm.

Seine ersten Gedichte wurden 1928 vom Dundalk Democrat und dem Weekly Independent, weitere 1929 und 1930 von George Russell in der Zeitung The Irish Statesman abgedruckt. 1930 pilgerte er nach Dublin, um Russell persönlich kennenzulernen, der ihm Frank O’Connor vorstellte. Ploughman und andere Gedichte wurden von Macmillan 1936 abgedruckt, kurz nachdem er auf der Suche nach neuer literarischer Inspiration und zum Schreiben neuer Gedichte nach London zog. Der Versuch schlug jedoch letztendlich fehl, da er in London nicht genug Geld für seinen Lebensunterhalt verdienen konnte, so dass Kavanagh nach Irland zurückkehrte. Seine Autobiografie The Green Fool erschien 1938, wurde aber von Oliver St. John Gogarty zurückgezogen. Sein 1946 geschriebenes Lied Raglan Road wurde insbesondere durch die Interpretation von Luke Kelly bekannt.

Eines seiner längsten Gedichte,The Great Hunger, erschien 1942 und zog seinerzeit vor allem die Aufmerksamkeit von Zensoren und der Polizei auf sich und wurde verboten. Erst 1971 wurde es zusammen mit einem anderen unveröffentlichten Gedicht publik gemacht.

Kurz vor seinem Tod heiratete er im April 1967 Katherine Barry Moloney.

Kavanagh fellwoship[Bearbeiten]

Die Witwe von Patrick Kavanagh hinterließ die Rechte und Lizenzgebühren für sein Werk Treuhändern, die mit den Einnahmen bedürftige irische Dichter mittleren Alters unterstützen sollen. 2014 erhielten Gearoid Mac Lochlainn, Joseph Woods and Enda Wyley Stipendien der Kavanagh fellowship.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kavanagh fellowships worth €20,000 awarded to three Irish poets. The Irish Times, 30. Mai 2014, abgerufen am 18. September 2014.