Peccatum (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peccatum
Allgemeine Informationen
Genre(s) Dark Metal
Gründung 1999
Auflösung 2006
Gründungsmitglieder
Ihriel (Heidi Solberg Tveitan)
Gesang, E-Gitarre, E-Bass, Synthesizer
Ihsahn (Vegard Sverre Tveitan)
Gesang
Lord PZ
Ehemalige Mitglieder
Trond Villa
Helene Vaage
Per Eriksen
Gesang
Einar Solberg
Schlagzeug
Knut Aalefjær
Schlagzeug
Jarle Havrås

Peccatum (lat. Sünde) war eine Dark-Metal-Band aus Norwegen. Ihre Einflüsse reichen von Black Metal, Progressive Metal, Symphonic Metal und Gothic Metal bis hin zu Klassik und Oper.

Biographie[Bearbeiten]

Peccatum wurde 1999 von der Sängerin Ihriel (Heidi Solberg Tveitan), ihrem Ehemann Ihsahn (Thou Shalt Suffer, Emperor), und ihrem Bruder Lord PZ gegründet. Auf der EP Oh, My Regrets (2000) wurden sie außerdem von Per Eriksen (Nøkken), Trond Villa (Folque) und Helene Vaage unterstützt, von Eriksen auch auf dem Album Amor Fati. Nach dem Austritt von Lord PZ (2004) änderte sich auch der Sound der Band. Das mit dem Schlagzeuger Knut Aalefjær (Helge Lien Trio, Moments Notice) und dem Sänger Einar Solberg aufgenommene Album Lost in Reverie ist wesentlich avantgardistischer als die vorhergehenden Alben.

Lost in Reverie und die EP The Moribund People von 2005, bei dem Jarle Havrås (The Boots Band) als Schlagzeuger aushalf, wurden beide unter dem Label Mnemosyne Productions produziert, welches Ihriel und Ihsahn gehört und auch von ihnen geführt wird. Die Band trennte sich jedoch im Sommer 2006, da Ihsahn sich auf die Emperor-Reunion und auf seine Solokarriere konzentrieren wollte.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1999: Strangling from Within - (Candlelight Records)
  • 2000: Oh, My Regrets [EP] - (Candlelight Records)
  • 2001: Amor Fati - (Candlelight Records, Irond)
  • 2004: Lost in Reverie (Mnemosyne Productions, The End Records)
  • 2005: The Moribund People [EP] (Mnemosyne Productions, The End Records)

Weblinks[Bearbeiten]