Pecka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Pecka (Begriffsklärung) aufgeführt.
Pecka
Wappen von Pecka
Pecka (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Jičín
Fläche: 2303 ha
Geographische Lage: 50° 30′ N, 15° 36′ O50.49833333333315.6075407Koordinaten: 50° 29′ 54″ N, 15° 36′ 27″ O
Höhe: 407 m n.m.
Einwohner: 1.277 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 507 82
Struktur
Status: Městys
Ortsteile: 8
Verwaltung
Bürgermeister: Hana Štěrbová (Stand: 2007)
Adresse: Pecka 2
507 82 Pecka
Gemeindenummer: 573299
Website: www.obec-pecka.cz

Pecka (deutsch Petzka) ist ein Městys mit 1254 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Er liegt in 407 m ü.M. in einer Hügellandschaft südlich des Riesengebirges zwischen Nová Paka und Dvůr Králové.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte des 1322 erstmals erwähnten Ortes Petzka hängt eng mit der Burg Pecka zusammen. Im Dreißigjährigen Krieg erwarb Albrecht von Waldstein Pecka und schenkte den Ort dem von ihm gegründeten Kartäuserkloster Karthaus. Heute ist Pecka ein Naherholungsort. Im Jahre 2007 wurde der Status als Městys erneuert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Pecka gehören die Ortsteile Arnoštov (Ernstdörfel), Bělá u Pecky (Bilaj), Bukovina u Pecky (Bukowina), Horní Javoří (Oberjaworsch), Kal (Kall), Lhota u Pecky (Welhott), Staňkov (Stenk) und Vidonice (Widentsch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pecka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)