Yang Peidong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Peidong Yang)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Yang ist hier somit der Familienname, Peidong ist der Vorname.

Yang Peidong ist ein chinesischer Physiker.

Yang erhielt den B.S. für Chemie an der Chinesische Universität für Wissenschaft und Technik. 1997 erhielt er von der Harvard University den Ph.D. in Chemie und wurde 1999 Postdoc an der University of California.

Sein Forschungsgebiet sind eindimensionale Nanostrukturen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2008 Scientific American 50 Award
  • 2007 Max Planck Lectureship, Max Planck Institute
  • 2007 Alan T. Waterman Award, NSF
  • 2006 Molecular Science Forum Professorship, Institute of Chemistry
  • 2006 Yangtze Scholar Chinese, Ministry of Education
  • 2006 McElvain Lectureship, University of Wisconsin
  • 2005 ACS Award in Pure Chemistry
  • 2004 Julius Springer Prize for Applied Physics
  • 2004 Outstanding Young Investigator Award, MRS
  • 2004 Camille Dreyfus Teacher-Scholar Award
  • 2004 UOP/Honeywell Invitational Lectureship, UOP
  • 2004 Young Professor Award, Dupont
  • 2003 Outstanding Performance Award, LBNL
  • 2003 Tech. Review TR 100, MIT
  • 2003 First Chair Nanoscience Subdivision, ACS
  • 2003 ChevronTexaco Chair in Chemistry, Berkeley
  • 2002 Research Fund Lectureship, Texas Christian University
  • 2002 Beckman Young Investigator Award
  • 2001 ExxonMobil Solid State Chemistry Award, ACS
  • 2001 Hellman Award
  • 2001 CAREER Award, NSF
  • 2001 Alfred P. Sloan Fellow
  • 2001 Research Innovation Award
  • 2000 Untenured Faculty Award 3M
  • 1999 Dreyfus New Faculty Award

Weblinks[Bearbeiten]