Petra Tierlich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petra Tierlich (* 25. Februar 1945 in Vielau, Sachsen) ist eine ehemalige ostdeutsche Rennrodlerin.

Petra Tierlich startete für den SC Traktor Oberwiesenthal, wo sie Klubkameradin anderer erfolgreicher Rodler wie Anna-Maria Müller war. 1965 und 1967 erreichte sie - jeweils hinter Ortrun Enderlein - die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften. 1969 wurde sie, was ihren größten persönlichen Erfolg darstellte, Weltmeisterin. Für diesen Erfolg wurde sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden ausgezeichnet.[1] Bei DDR-Meisterschaften erreichte sie als beste Platzierung einen zweiten Platz im Jahr 1965.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bodo Harenberg (Red.): Die Stars des Sports von A-Z. Darmstadt 1970

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues Deutschland, 24. Januar 1970, S. 3