Philipp Müller (Handballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Müller
Philipp Müller
Spielerinformationen
Geburtstag 19. September 1984
Geburtsort Würzburg, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,97 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein MT Melsungen MT Melsungen
Trikotnummer 18
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2006 DeutschlandDeutschland HaSpo Bayreuth
2006–2008 DeutschlandDeutschland TV Großwallstadt
2008–2010 DeutschlandDeutschland HBW Balingen-Weilstetten
2010–2013 DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
2013– DeutschlandDeutschland MT Melsungen

Stand: 3. August 2013

Philipp Müller (* 19. September 1984 in Würzburg) ist ein deutscher Handballspieler.

Müller spielte von 2006 bis 2008 für den TV Großwallstadt und anschließend bis 2010 für den Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten.[1] 2010 schloss er sich der HSG Wetzlar an. Von dort wechselte er 2013 zur MT Melsungen.[2]

Sein Zwillingsbruder Michael, mit dem er bereits bis 2008 in Großwallstadt sowie in der Saison 2012/13 in Wetzlar zusammen spielte, wechselte mit ihm gemeinsam nach Melsungen. Am 1. September 2007 spielten beide Brüder gegen den THW Kiel erstmals gemeinsam in einem Bundesligaspiel.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Bayerischer A-Jugend-Meister (mit HaSpo Bayreuth)
  • Halbfinale um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft (mit HaSpo Bayreuth)
  • Aufstieg in die Regionalliga (mit HaSpo Bayreuth)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Philipp Müller wechselt nach Balingen
  2. handball-world.com: MT Melsungen bestätigt Verpflichtung der Müller-Zwillinge vom 1. November 2012, abgerufen am 3. Februar 2013
  3. Nordbayerischer Kurier vom 3. September 2007, Neun Tore gegen das beste Team der Welt