Pipistrel Sinus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pipistrel Sinus
Pipistrel Sinus, Propeller in Segelflugstellung
Typ: Ultraleicht-Motorsegler
Entwurfsland: SlowenienSlowenien Slowenien
Hersteller: Pipistrel
Erstflug: 1996
Stückzahl: > 300 [1]

Der Pipistrel Sinus ist ein Ultraleicht-Motorsegler des slowenischen Herstellers Pipistrel.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung des Sinus begann im Jahre 1994[2] in enger Zusammenarbeit mit der slowenischen Firma Alabastar Ltd.[3] Bereits ein Jahr später wurde das Projekt im Rahmen der AERO 95 in Friedrichshafen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. 1996 folgte der Erstflug des Prototyps. 2001 nahmen Philippe Zen und Thomas Knowles mit einem Sinus an den World Air Games in Spanien teil und belegten den ersten Platz in der Doppelsitzersparte.[4][5]

Konstruktion[Bearbeiten]

Sinus 912 NW mit Bugradfahrwerk

Der Sinus ist ein modernes zweisitziges Ultraleichtflugzeug in Kunststoffbauweise. Die Tragflächen des Schulterdeckers sind im Vergleich zum Schwestermodell Virus stärker auf den Segelflug ausgelegt und sowohl mit Stör- als auch mit Wölbklappen in Form von Flaperons versehen. Der manuelle Verstellpropeller (Pipistrel VARIO) kann bei ausgeschaltetem Motor parallel zur Längsachse des Flugzeugs ausgerichtet werden, um im Segelflugbetrieb den Luftwiderstand zu verringern.

Neben der Standardvariante mit Spornrad gibt es auch den Sinus NW mit Bugradfahrwerk. Als Motor kommen die Modelle Rotax 503, 582 und 912 zum Einsatz.[6]

Seit 2010 existiert eine an die Zulassungsbedingungen der US-amerikanischen LSA-Klasse angepasste Version.[7] Da die amerikanischen Bestimmungen für diese Klasse einen Verstellpropeller ausschließen, ist der Anstellwinkel der Propellerblätter bei dieser Version im motorisierten Flug fest vorgegeben; bei abgestelltem Triebwerk fährt der Propeller automatisch in Segelflugstellung.[8]

Nutzung[Bearbeiten]

Aufgrund seiner recht hohen Reisegeschwindigkeit von 200 km/h kann der Sinus leistungsmäßig mit klassischen Reisemotorseglern wie der Super Dimona problemlos mithalten. Darüber hinaus bietet er mit einem Gleitverhältnis von 1:27 Segelflugeigenschaften, die denen einer Schleicher K 8 entsprechen.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 6,6 m
Spannweite 14,97 m
Höhe 1,7 m
Flügelfläche 12,26 m²
Beste Gleitzahl 1:27 bei 95 km/h
Geringstes Sinken 1,03 m/s bei 90 km/h
Leergewicht 285 kg
max. Startgewicht 472,5 kg
Reisegeschwindigkeit 200 km/h
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Reichweite 1200 km
Triebwerke 1

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A double celebration for Pipistrel, Abgerufen am 1. März 2010
  2. Übersicht über die Geschichte der Firma Pipistrel (englisch)
  3. Website Alabastar: Entwicklung, Abgerufen am 24. April 2009
  4. Aerokurier online, Heft 9/2001 (Version vom 9. Juni 2007 im Internet Archive)
  5. Website Pipistrel Südafrika
  6. Handbuch des Sinus auf der Herstellerseite (PDF; 2,2 MB)
  7. All models available as LSA in the USA with immediate effect!: Ankündigung vom 10. März 2010 auf der Website des Herstellers, abgerufen am 25. Oktober 2010 (englisch)
  8. Sinus – Overview: Informationen über den Sinus auf der Website des US-amerikanischen Importeurs, abgerufen am 25. Oktober 2010 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pipistrel Sinus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien