Piteälven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piteälven
Piteälv, Pite älv, Piteå älv
Lage des Piteälven

Lage des Piteälven

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Norrbottens län (Schweden)
Flusssystem Piteälven
Ursprung See Pieskehaure im Sulitjelma-Massiv
66° 54′ 38″ N, 16° 49′ 2″ O66.9106816.817093577
Quellhöhe 577 m ö.h.[1]
Mündung bei Piteå in den Svensbyfjärden (Bottnischen Meerbusen )65.36440421.3227460Koordinaten: 65° 21′ 52″ N, 21° 19′ 22″ O
65° 21′ 52″ N, 21° 19′ 22″ O65.36440421.3227460
Mündungshöhe m ö.h.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 577 m
Länge ca. 400 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 11.285,3 km²[2]
Abfluss am Pegel an der MündungVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
160 m³/s
Linke Nebenflüsse Varjisån
Rechte Nebenflüsse Abmoälven, Vistån
Mittelstädte Piteå
Gemeinden Vidsel
Wasserfall StorforsenVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Piteälven (auch Piteälv, Pite älv oder Piteå älv) ist ein nordschwedischer Fluss, der vom Skandinavischen Gebirge in die Ostsee fließt.

Der Piteälven hat eine Länge von 400 Kilometern und entwässert ein Gebiet von 11.220 km². Er entspringt an der norwegisch-schwedischen Grenze und mündet bei Piteå in den Bottnischen Meerbusen. Die mittlere Wasserführung beträgt an der Mündung 160 m³/s. An seinem Oberlauf liegen mehrere große Seen, wie z. B. Tjeggelvas, Vuolvojaure und Labbas, und Stromschnellen, wie z. B. der Trollforsen und der 2 Kilometer lange Storforsen bei Vidsel. Der Piteälven ist einer der wenigen nordschwedischen Flüsse, die nicht mit Wasserkraftwerken ausgebaut sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piteälven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SMHI - Sjöareal och sjöhöjd (PDF; 3,5 MB)
  2. Sveriges Meteorologiska och Hydrologiska Institut (SMHI) - Län och huvudavrinningsområden i Sverige (PDF; 2,5 MB)