Provinz Tabuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
تبوك
Tabuk
Provinz Nadschran Provinz Dschaizan Provinz Baha Provinz Qasim Provinz Mekka Provinz Medina Provinz Riad Provinz Tabuk Provinz Dschauf Provinz al-Hudud asch-schamaliyya Provinz asch-Scharqiyya Provinz Ha'il Provinz Asir Eritrea Sudan de-facto Ägypten - von Sudan beansprucht Ägypten Israel Gazastreifen Westjordanland Jordanien Syrien Irak Kuwait Bahrain Katar Iran Vereinigte Arabische Emirate Oman JemenLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Saudi-Arabien
Hauptstadt TabukVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 146.072 km²
Einwohner 806.929 (2010)
Dichte 6 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SA-07

Tabuk, auch Tabouk (arabisch ‏تبوك‎, DMG Tabūk), ist eine Provinz im Norden von Saudi-Arabien. Die am Roten Meer gelegene, 146.072 km² große Provinz wird von ca. 806.000 Menschen bewohnt. Die Hauptstadt ist Tabuk.

Die Geschichte der Region lässt sich bis zu 3500 Jahre zurückverfolgen. Noch heute finden sich Überreste der biblischen Städte Dadan und Maidan. Angeblich sollen die Bewohner von Ham, einem Sohn Noachs abstammen

In der Provinz werden Blumen produziert, die auch nach Europa exportiert werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Provinz Tabuk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

2837Koordinaten: 28° N, 37° O