Qingdao-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

青岛大学
Qingdao-Universität
Gründung 1909
Trägerschaft staatlich
Ort Qingdao, Volksrepublik China
Rektor Wang Anmin (王安民)
Studenten 31.000 Nicht-Graduierte
5.000 Postgraduierte
Mitarbeiter 2.000 (Lehrkörper)
Website http://www.qdu.edu.cn

Die Qingdao-Universität (in chinesischen Kurzzeichen: 青岛大学; Pinyin: Qīngdǎo Dàxué), umgangssprachlich Qingda (青大), ist eine Universität in Qingdao, Provinz Shandong der Volksrepublik China. Sie ist auf fünf Standorte innerhalb der Stadtgrenzen verteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Qingdao-Universität wurde 1987 eröffnet und umfasste damals 15 Fakultäten. Ihre jetzige Form erhielt sie 1993 durch den Zusammenschluss mit drei anderen Institutionen: dem Institut für Textilwissenschaften Shandong, dem Medizinkolleg Qingdao und dem Lehrerkolleg Qingdao.

Schulen und Studium[Bearbeiten]

Die Qingdao-Universität unterhält weiterhin ein starkes Profil in der Ausbildung von medizinischen Fachkräften und den Materialwissenschaften. Davon abgesehen verfügt sie über Studiengänge in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Disziplinen. Die Deutsch-Fakultät gilt als die beste in Shandong.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 中国大学德语专业排名 abgerufen am 22. November 2012