Río Catatumbo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Catatumbo
Río Algodonal
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Catatumbo-Gewitter im Mündungsbereich

Catatumbo-Gewitter im Mündungsbereich

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Kolumbien, Venezuela
Flusssystem Río Catatumbo
Quelle in der kolumbianischen Ostkordillere
7° 52′ 51″ N, 73° 13′ 31″ W7.880811-73.225353200
Quellhöhe ca. 3200 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in den Maracaibo-See9.353545-71.7016980Koordinaten: 9° 21′ 13″ N, 71° 42′ 6″ W
9° 21′ 13″ N, 71° 42′ 6″ W9.353545-71.7016980
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 3200 m
Länge ca. 500 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 22.317 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Río Chiquito, Río El Brandy, Río de Oro
Rechte Nebenflüsse Río El Tarra, Río Orú, Río Sardinata, Río Zulia
Großstädte Ocaña
Gemeinden Algodonal, Puerto Machete, Encontrados
Lage des Río Catatumbo

Lage des Río Catatumbo


Der Río Catatumbo ist ein ca. 500 km langer Fluss in Kolumbien und Venezuela im Norden Südamerikas.

Der Río Catatumbo entspringt in der kolumbianischen Ostkordillere am Cerro de las Jurisdicciones. Im Oberlauf trägt er den Namen Río Algodonal. Er durchfließt den kolumbianischen Verwaltungsbezirk Departamento de Norte de Santander. Der Fluss fließt in nördlicher Richtung durch das Gebirge. Er fließt dabei östlich an der Großstadt Ocaña vorbei. Später wendet er sich nach Nordosten und schließlich nach Osten und erreicht das Tiefland. Er überquert die Grenze nach Venezuela und fließt durch den venezolanischen Bundesstaat Zulia, um dann in den Maracaibo-See zu münden. Bei Encontrados mündet der Río Zulia von rechts in den Fluss. Weitere wichtige Nebenflüsse des Río Catatumbo sind Río Chiquito, Río El Brandy und Río de Oro von links sowie Río El Tarra, Río Orú und Río Sardinata von rechts. Der in Kolumbien gelegene Nationalpark Catatumbo Barí umfasst das Gebiet nordwestlich des Mittellaufs.