Río Gallegos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Gallegos
Parroquía Catedral de Nuestra Señora de Luján (Río Gallegos).JPG
Basisdaten
Lage 51° 37′ S, 69° 13′ W-51.616666666667-69.2166666666676Koordinaten: 51° 37′ S, 69° 13′ W
Höhe ü. d. M.: m
Einwohnerzahl (2001): 79.144
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: Santa CruzSanta Cruz Santa Cruz
Departamento: Güer Aike
Bürgermeister: Héctor Roquel, UCR
Sonstiges
Postleitzahl: Z9400
Telefonvorwahl: 02966
Homepage von Río Gallegos

Río Gallegos ist die Hauptstadt des Departamento Güer Aike und der Provinz Santa Cruz im südlichen Argentinien. Sie liegt nahe dem südlichsten Festlandpunkt des Landes, dem Cabo Vírgenes, nahe der Atlantikküste und hat heute rund 79.000 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten]

Río Gallegos liegt an der Mündung des gleichnamigen Flusses in den Atlantik. Der Fluss bildet hier ein zehn Kilometer breites Bassin, die so genannte Ría Gallegos. Landschaftlich gehört die Umgebung zum südlichen Schichtstufenland Patagoniens, mit einem kühlgemäßigten, trockenen und windigen Klima.

Río Gallegos
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
33
 
19
8
 
 
21
 
19
7
 
 
19
 
17
6
 
 
22
 
13
3
 
 
24
 
8
0
 
 
18
 
5
-2
 
 
19
 
4
-2
 
 
12
 
7
0
 
 
12
 
11
1
 
 
17
 
14
3
 
 
22
 
17
5
 
 
25
 
19
7
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Hong Kong Observatory 1961–1990, wetter.com Sonnenstunden; wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Río Gallegos
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 19,3 19,3 16,9 12,9 8,0 4,8 4,3 7,0 11,1 14,4 16,9 18,6 Ø 12,8
Min. Temperatur (°C) 7,7 7,3 5,5 2,9 0,2 -1,9 -2,2 -0,3 1,1 2,7 5,1 6,8 Ø 2,9
Niederschlag (mm) 33,2 21,2 18,6 21,5 23,5 18,4 19,3 11,7 11,5 16,9 21,7 24,7 Σ 242,2
Sonnenstunden (h/d) 4,4 5,3 4,5 2,9 2,6 2,5 2,7 3,9 4,4 6,0 4,6 3,8 Ø 4
Regentage (d) 9 7 6 4 7 5 4 3 4 6 5 10 Σ 70
Luftfeuchtigkeit (%) 55 57 61 69 78 81 81 76 68 60 54 53 Ø 66,1
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
19,3
7,7
19,3
7,3
16,9
5,5
12,9
2,9
8,0
0,2
4,8
-1,9
4,3
-2,2
7,0
-0,3
11,1
1,1
14,4
2,7
16,9
5,1
18,6
6,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
33,2
21,2
18,6
21,5
23,5
18,4
19,3
11,7
11,5
16,9
21,7
24,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Hong Kong Observatory 1961–1990, wetter.com Sonnenstunden; wetterkontor.de

Geschichte[Bearbeiten]

Ein konkretes Gründungsdatum ist nicht bekannt, jedoch begannen die Siedlungsaktivitäten in der Gegend erst nach der endgültigen Annexion des patagonischen Territoriums durch Argentinien 1885. 1895 wurde die Siedlung zum kommerziellen Zentrum der Schafzucht in der Region, doch erst ab 1912 kam es zu einem nennenswerten Bevölkerungswachstum, das vom Staat wegen der strategischen Bedeutung des Ortes gefördert wurde. Besonders in den letzten 30 Jahren des 20. Jahrhunderts wuchs die Stadt wegen der guten Rahmenbedingungen sehr schnell an und steht heute kurz vor der Schwelle zur Großstadt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft der Stadt blieb lange Zeit von der Schafzucht und der damit verbundenen verarbeitenden Industrie bestimmt, dazu kam die Verschiffung der in Río Turbio in den Südanden gewonnenen Kohle. Heute spielt auch der Tourismus eine Rolle, vor allem wegen der relativen Nähe zum Nationalpark Los Glaciares. Wichtig ist auch der Handel mit dem im Süden der Provinz gewonnenen Erdöl. Die Diversifizierung der Wirtschaft in den letzten Jahren hat zu einer hohen Nachfrage nach Arbeitskräften geführt, die von einer Zuwanderungswelle vor allem aus dem Norden Argentiniens gefolgt wurde. In Río Gallegos herrscht im Gegensatz zu anderen Teilen des Landes trotz Krisenzeiten immer noch Vollbeschäftigung (3,7 % Arbeitslose, 2004).

Río Gallegos ist Sitz des katholischen Bistums Río Gallegos.

Verkehr[Bearbeiten]

Base Aérea Militar Río Gallegos

Río Gallegos ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt auf dem Weg nach Tierra del Fuego sowie in den Süden von Chile, der nur über Argentinien erreichbar ist. Río Gallegos liegt an der Ruta Nacional 40 und an der Ruta Nacional 3.

Den Flughafen Aeropuerto de Rio Gallegos (IATA-Code RGL) fliegen Linien wie Líneas Aéreas del Estado an. Die argentinischen Luftstreitkräfte Fuerza Aérea Argentina haben hier eine Base Aérea Militar Río Gallegos.

Die Stadt ist zudem der einzige Ort Argentiniens, von dem aus eine Flugverbindung zu den Falklandinseln besteht. Der Besuch der Inseln ist jedoch als Nachwirkung des Falklandkriegs für Argentinier weiterhin mit scharfen Restriktionen belegt.

Flüge von zum Beispiel Buenos Aires nach Neuseeland nehmen nicht die direkte Route, sondern gehen in südliche Richtung entlang der Landmasse des Kontinents, um dann vor der Meeresquerung in Río Gallegos zwischenzulanden und aufzutanken.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]