Rafael Freyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

21.029166666667-75.993888888889Koordinaten: 21° 2′ N, 76° 0′ W

Karte: Kuba
marker
Rafael Freyre
Magnify-clip.png
Kuba
Schmalspurdampflokomotive auf dem Gelände der Zuckermühle Rafael Freyre

Rafael Freyre ist ein Municipio im Norden der kubanischen Provinz Holguín. Die gleichnamige Stadt Rafael Freyre, Verwaltungssitz des Municipios, ist auch unter dem Namen Santa Lucía bekannt. Dominiert wird der Ort durch die gleichnamige Zuckermühle Rafael Freyre.

In der ca. 5 km nördlich der Stadt gelegene Bahía de Bariay landete Christoph Kolumbus 1492 auf seiner ersten Reise in die Neue Welt um eine Siedlung der Arawak (Ureinwohner Kubas) zu untersuchen. Zuvor hatte er nur eine unbewohnte Insel auf den heutigen Bahamas besucht.

Folgende Orte gehören zum Municipio: Rafael Freyre (Santa Lucía, Verwaltungssitz), Fray Benito, Melones, Potrerillo, Bariay, Juan Cantares, La Ceiba.