Ramón Castro Ruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel an einem von Ramón Castro gepflanzten Baum in einer Hotelanlage in Kuba

Ramón Eusebio Castro Ruz (* 14. Oktober 1924 in Birán, Kuba), auch Mongo genannt, ist der ältere Bruder von Fidel und Raúl Castro und das älteste Kind von Ángel Castro Argiz und Lina Ruz González.

Sein Vater Ángel Castro, ein Galicier, ursprünglich als spanischer Soldat im Kubanischen Unabhängigkeitskrieg nach Kuba gekommen, war ein als Zuckerrohrfarmer reich gewordener Großgrundbesitzer. Seine Mutter war zunächst Dienstmädchen im Hause Castro, als Ángel Castro noch in erster Ehe mit Lidia Argota verheiratet war. Der Vater erkannte Ramón, ebenso wie die restlichen Geschwister, die der Beziehung mit Lina entstammten, erst im Jahre 1943 an. Ramón Castro war zu diesem Zeitpunkt 19 Jahre alt.

An der Kubanischen Revolution beteiligte er sich, im Gegensatz zu seinen Brüdern, nicht aktiv. Er blieb auf der Farm seiner Eltern und eignete sich vielfältiges Wissen über den Zuckerrohranbau an. Nach der Revolution wurde er wichtiger Berater der kubanischen Regierung in Fragen der Landwirtschaft. Er galt auf diesem Gebiet als einflussreicher als der zuständige Minister. Ramón Castro trägt den Ehrentitel „Held der Arbeit der Republik Kuba“.[1]

Derzeit hat Ramón Castro keine politische Funktion mehr inne. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder: Ramón und Oneida Castro Rodríguez. Er lebt außerhalb von Havanna auf einer Farm.

Literatur[Bearbeiten]

  • Juanita Castro/María Antonieta Collins: Fidel y Raúl, mis hermanos. La historia secreta. Aguilar: Doral 2009, ISBN 978-1-60396-701-3 (spanisch)
  • Fernando Díaz Martínez: Ramón Castro Ruz: Símbolo de la campiña cubana. – Biographie. Editorial Política, 2009 (spanisch)[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La Revolución Energética permitirá emprender los nuevos programas. Meldung des kubanischen Außenministeriums vom 18. Januar 2007, abgerufen am 13. März 2014 (spanisch)
  2. Presentan en Ciego de Ávila libro sobre Ramón Castro Ruz. In: Invasor vom 5. November 2009, abgerufen am 24. Oktober 2013 (spanisch)