Rauland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen norwegischen Skispringer siehe Tom Rauland.

Rauland war von 1860 bis 1964 eine selbstständige Gemeinde in der Provinz Telemark.

Die Gemeinde wurde im Zuge der Grenzanpassungen im Rauland Sogn in Vinje und im Øyfjell Sogn der Gemeinde Lårdal in Tokke gegründet und hatte seinerzeit 988 Einwohner. Der Ort Krossen war das administrative Zentrum der Gemeinde. Am 1. Januar 1964 wurde sie mit der Gemeinde Vinje zur neuen Gemeinde Vinje zusammengelegt. Zu diesem Zeitpunkt zählte Rauland 1.656 Einwohner.

Der Name Rauland, früher Rauðaland, stammt aus der altnordischen Sprache und ist wahrscheinlich aus den beiden Wörtern »Rauði« (Raseneisenstein) und »land« zusammengesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

59.6947778.062763Koordinaten: 59° 41′ 41″ N, 8° 3′ 46″ O