Repo! The Genetic Opera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Repo! The Genetic Opera
Originaltitel Repo! The Genetic Opera
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge ca. 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Darren Lynn Bousman
Drehbuch Darren Smith
Terrance Zdunich
Produktion Mark Burg
Daniel J. Heffner
Oren Koules
Musik Darren Smith
Terrance Zdunich
Kamera Joseph White
Schnitt Harvey Rosenstock
Besetzung

Repo! The Genetic Opera ist ein als Rockoper gestalteter Horrorfilm des Regisseurs Darren Lynn Bousman, erschienen im Jahr 2008. Unter dem gleichen Titel hat der Regisseur bereits 2006 einen Kurzfilm veröffentlicht. In Deutschland wurde der Film im Rahmen des Fantasy Filmfestes 2008 gezeigt, in den USA war der Filmstart am 7. November 2008.

Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 2056 wird die Menschheit von einem Massensterben aufgrund von Organversagen heimgesucht. Der Biotech-Konzern GeneCo unter Leitung des Firmenchefs Rotti Largo bietet Ersatzorgane an, auch gegen Kreditfinanzierung. Wer jedoch den Zahlungen nicht nachkommen kann, wird von sogenannten Repo-Men besucht, die das unter Eigentumsvorbehalt eingepflanzte Organ wieder für den Konzern zurückholen.

Shilo Wallace, ein 17-jähriges Mädchen, leidet offenbar an einer seltenen Blutkrankheit und wird daher von ihrem Vater Nathan zuhause umsorgt. Dieser kommt nicht über den Tod seiner Frau Marni, die bei Shilos Geburt ums Leben kam, hinweg. Nathan kümmert sich deshalb besonders fürsorglich um Shilo, was diese jedoch als störend empfindet. Nathan schließt sie zu ihrer "eigenen Sicherheit" in ihrem Zimmer ein, mit dem Argument, er sei schließlich Doktor und ihr Vater, und wisse am Besten, was zu tun sei. Was Shilo nicht weiß, ist, dass ihr Vater ein Doppelleben führt. Nathan ist GeneCos rücksichtslosester und erfolgreichster Repo-Man, dessen nächster Auftrag, der von Shilo bewunderten Sängerin der GeneCo-Oper, Blind Mag, die künstlichen Augen zu entnehmen, sein ganzes Konzept ins Wanken bringt. Blind Mag ist nämlich Shilos Patin und war die beste Freundin von Nathans verstorbener Frau. Doch da der sich am Tod seiner Frau schuldig fühlt und Nathan einen lebenslänglichen Vertrag mit GeneCo hat, sieht er sich zu dieser Tat gezwungen.

Rotti Largo erfährt unterdessen, dass er nicht mehr lange zu leben hat und macht sich Gedanken um sein Erbe. Seine drei Kinder, Amber Sweet, eine junge Frau, die süchtig nach Schönheitsoperationen ist, Luigi Largo, ein jähzorniger Kerl, der den ganzen Tag Menschen ohne jeden Grund dahinmetzelt, und Pavi Largo, ein Mann, dessen Gesicht zerfetzt ist und der junge Frauen verführt und tötet, nur um ihre Gesichter als Maske zu tragen, kommen für Rotti nicht in Frage; er würde sein Erbe lieber an Shilo, die Tochter seiner verstorbenen Ex-Verlobten Marni, vererben.

Darsteller[Bearbeiten]

Hauptcharaktere[Bearbeiten]

  • Shilo Wallace (Alexa Vega) ist die 17-jährige Protagonistin des Films. Sie glaubt, an einer seltenen, genetisch bedingten Blutkrankheit zu leiden und gibt ihrer Mutter die Schuld daran. Die Wahrheit ist allerdings, dass ihr Vater ihr eine Art Gift verabreicht, damit er sich um sie kümmern kann. Shilo singt gerne. Ihr Vorbild ist die berühmte Sopranistin Blind Mag. Sie träumt außerdem von einem unabhängigen, selbstbestimmten Leben.
  • Nathan Wallace (Anthony Head) ist der Vater Shilos. Da er sich für den Tod seiner Frau Marni schuldig fühlt, umsorgt er seine Tochter rund um die Uhr. Er sorgt dafür, dass sie krank wird, nur um sich um sie kümmern zu können, was auf einen Fall des Münchhausen-Stellvertretersyndroms schließen lässt. Nach dem Tod seiner Frau kündigte Nathan seine Anstellung als Arzt und unterschreibt einen Vertrag beim Pharma-Unternehmen GeneCo, wo er als sogenannter Repo-Man (von engl. repossession - Rückkaufvereinbarung) arbeitet und von GeneCo verkauften und nicht bezahlten Organe von den Kunden "zurückholt". Seine Tochter weiß bis kurz vor Ende des Films nichts von dieser Anstellung.
  • Rottisimo "Rotti" Largo (Paul Sorvino) ist der reiche und skrupellose Geschäftsführer von GeneCo und der Besitzer des Fernsehsenders "the Genetic Opera" (dt. die genetische Oper). Da er an einer unheilbaren Viruserkrankung leidet, sucht er einen Erben für sein Lebenswerk. Seine drei Kinder kommen für ihn dafür allerdings nicht in Frage, da er sie für faul und verdorben hält. Er will vielmehr, dass Shilo sein Erbe antritt. Rotti ist außerdem ein großer Liebhaber der klassischen Oper.
  • Magdalene "Blind Mag" (Sarah Brightman) ist die berühmteste Sopranistin ihrer Zeit. Sie singt in der "Genetic Opera" und ist außerdem die offizielle Werbestimme von GeneCo. Da sie in der Vergangenheit künstliche Augen von Rottis Unternehmen GeneCo erhalten hat ist sie verpflichtet ihr gesamtes Leben für den Fernsehsender zu arbeiten. Obwohl sie weiß, dass der Repo-Man ihre Augen wieder an sich nehmen wird, ist sie entschlossen ihre Gesangskarriere zu beenden. In ihrer Arie "Chromaggia" singt sie, dass sie lieber wieder blind als weiterhin gefangen sei. Am Ende des Stücks kratzt sie sich selbst die Augen heraus. Rotti, der die Seile, an denen sie über der Bühne schwebt, kappt, stellt ihren Tod als "Teil der Show" dar.
  • Amber Sweet (geb. Heather Largo) (Paris Hilton) ist die Zydrate- und Schönheitsoperationssüchtige Tochter Rotti Largos. Sie hält sich selbst für eine begnadete Sängerin, wird aber oft wegen ihres mangelnden Talents verspottet. Die Sängerin Blind Mag ist ihr zutiefst zuwider und sie freut sich auf den letzten Auftritt und den damit verbundenen Vertragsbruch. Am Ende des Films ist ihr Gesicht aufgrund der vielen Operationen vollständig gelähmt und entstellt.
  • Luigi Largo (Bill Moseley) ist der jähzornige älteste Sohn von Rottisimo Largo. Er hat die Angewohnheit seine Hemden zu zerreißen und seine Angestellten niederzustechen. Er hält sich selbst für den idealen Nachfolger seines Vaters und beschreibt sich selbst als stark, klug und seriös.
  • Pavice "Pavi" Largo (Kevin Graham Ogilvie) ist der eitle, jüngere Sohn Rottis. Da sein Gesicht von Narben entstellt ist, trägt er die Gesichter seiner Geliebten als Maske. Er glaubt, dass seine "übermäßige" Schönheit ein Grund für das Erbrecht sei.
  • Grave Robber (dt. Grabräuber) (Terrance Zdunich) ist der düster-charismatische Erzähler der Geschichte. Er ist ein Zydrate-Dealer, der Kontakt zu Amber Sweet hat; sowohl geschäftlich als auch sexuell. Er gewinnt das Zydrate, das er verkauft, illegal aus Leichen, die er nachts auf dem Friedhof ausgräbt. Laut Rotti ist er ein ehemaliger Auszubildender von GeneCo.

Andere Charaktere[Bearbeiten]

  • Marni Wallace (Sarah Power, gesungen von Nancy Long) ist Shilos tote Mutter. Sie wurde von ihrem ehemaligen Geliebten Rotti Largo vergiftet, da sie Nathan geheiratet hat. Nathan glaubt allerdings bis zu seinem Tod er sei selbst Schuld an ihrem Tod.
  • eine alleinerziehende Mutter (Jake Reardon, gesungen von Poe), die als GeneCo-Model arbeitet. Ursprünglich wollte sie sich nur eine Niere erneuern lassen, allerdings endete das ganze auf das Drängen Rottis mit einer "Ganzkörpererneuerung".
  • DJ Granny (Hazel Gorin) arbeitet als DJ in der Genetic Opera.
  • Rottis Privatarzt (Al Maini) wird getötet nachdem er Rotti Largo die schlechte Nachricht von seiner tödlichen Krankheit überbringt.
  • Jessica Adams (Jessica Horn) hatte eine Herztransplantation bei GeneCo, die sie aber nicht bezahlen konnte, sodass der Repo-Man ihr das Herz wieder entfernen musste.
  • Gitarrist aus dem Lied "Seventeen" (Joan Jett)

Musik[Bearbeiten]

Der Film "Repo! The Genetic Opera" hält den Rekord für das Musical mit den meisten geplanten Musikstücken. Ursprünglich wurden 74 Musikstücke für den Film geschrieben, von denen allerdings "nur" 38 im Film zu hören sind.

Im Film sind folgende Werke zu hören[Bearbeiten]

  1. "A New World Organ" - GeneCo Chor
  2. "At the Opera Tonight" - Shilo, Mag, Nathan, Amber, Grave-Robber, Rotti, Luigi, Pavi, und Chor
  3. "Crucifixus" - Mag und der unheimliche Chor
  4. "Things You See in a Graveyard" - Rotti und Trauernde auf dem Friedhof
  5. "A Repo Man's Daughter"
  6. "Infected" - Shilo
  7. "Legal Assassin" - Nathan, Marni, und geisterhafte Gestalten
  8. "Bravi!" - Mag, Luigi, Pavi, Rotti, Amber und Angestellte
  9. "21st Century Cure" - Grave-Robber
  10. "Lungs and Livers" - GeneCo Chor
  11. "Mark It Up" - Amber, Luigi, Pavi und Angestellte
  12. "Worthy Heirs?"
  13. "Can't Get It Up If the Girl's Breathing?" - Amber und Grave-Robber
  14. "Zydrate Anatomy" - Grave-Robber, Shilo, Amber, Zydrate-Abhängige und Chor
  15. "Thankless Job" - Nathan
  16. "Before the Escape"
  17. "Night Surgeon" - Nathan, Rotti, Henchgirls, Luigi, Pavi, und Angestellte
  18. "Chase the Morning" - Mag, Shilo und Marni
  19. "Everyone's a Composer" - Shilo, Mag und Nathan
  20. "Come Back" - Shilo und Nathan
  21. "What Chance Has a 17-Year-Old Girl?" - Shilo und Nathan
  22. "Seventeen" - Shilo und Chor
  23. "Happiness is Not a Warm Scalpel" - Amber und Rotti
  24. "Gold" - Rotti
  25. "Depraved Heart Murder at Sanitarium Square"
  26. "Tonight We Are Betrayed" - Nathan
  27. "We Started This Op'ra Shit!" - Band Sänger, Angestellte, Luigi, Pavi, alleinerziehende Mutter, Rotti, Operanpublikum und GeneCo Chor
  28. "Rotti's Chapel Sermon" - Rotti
  29. "Needle Through a Bug" - GraveRobber, Shilo, und Chor
  30. "Chromaggia" - Mag
  31. "Mag's Fall"
  32. "Piece De Resistance" - Rotti
  33. "Interrogation Room Challenge"
  34. "Let the Monster Rise" - Nathan, Shilo und Chorus
  35. "A Ten Second Opera"
  36. "I Didn't Know I'd Love You So Much" - Shilo und Nathan
  37. "Genetic Emancipation" - Shilo und Chor
  38. "Genetic Repo Man" - Grave-Robber und Chor

Kommentare[Bearbeiten]

  • „Mit obercooler Mucke, massig Blut und anderen Körperflüssigkeiten - und Paris Hilton, der im Finale die Gesichtshaut abfällt, Bravo!“ (www.fantasyfilmfest.com)
  • „Originell, schrill“ (TV Movie)
  • „Bombastic and intentionally gross, Repo! The Genetic Opera has a unique style but lacks the wit and substance to be involving“ (rottentomatoes.com)

Weblinks[Bearbeiten]