Richard Gonda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Gonda (* 14. März 1994[1] in Banská Bystrica[2]) ist ein slowakischer Automobilrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Gonda begann seine Motorsportkarriere 2003 im Kartsport, in dem er bis 2009 aktiv war.[2][1] 2010 wechselte Gonda in den Formelsport und wurde Sechster der zentraleuropäischen E2-Meisterschaft. Darüber hinaus nahm er an einigen Rennen der nordeuropäischen Formel Renault teil. Dort erreichte er den elften Platz in der FR2000-Klasse, der zweiten Klasse dieser Rennserie. Außerdem absolvierte er zwei Gaststarts im Formel Renault 2.0 Eurocup für Krenek Motorsport. 2011 startete Gonda für Krenek Motorsport im Formel Renault 2.0 Eurocup. Er blieb ohne Punkte und belegte den 39. Platz in der Fahrerwertung. Darüber hinaus nahm er für Krenek Motorsport an drei Veranstaltungen der nordeuropäischen Formel Renault teil.

2012 begann Gonda die Saison in der nordeuropäischen Formel Renault für Krenek Motorsport. Nach der dritten Veranstaltung verlor er allerdings sein Cockpit. Im weiteren Verlauf des Jahres 2012 erhielt Gonda für eine Veranstaltung ein Cockpit in der FIA-Formel-2-Meisterschaft. Dort erzielte er im Training auf Anhieb gute Zeiten[3] und schaffte es bereits im ersten Rennen, mit einem achten Platz Punkte zu erzielen.

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2011: Formel Renault 2.0 Eurocup (Platz 39)
  • 2011: Nordeuropäische Formel Renault (Platz 39)
  • 2012: Nordeuropäische Formel Renault (Platz 38)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b “Richard Gonda”. formulatwo.com, abgerufen am 20. September 2012 (englisch).
  2. a b “História”. richardgonda.sk, abgerufen am 20. September 2012.
  3. Jack Nicholls: “Christopher Zanella tops Hungaroring Formula 2 test”. autosport.com, 7. September 2012, abgerufen am 20. September 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]