Robert Strauß (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Robert Strauß
Spielerinformationen
Geburtstag 7. Oktober 1986
Geburtsort OettingenDeutschland
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend

0000–2001
2001–2005
SV Großsorheim
TSV 1861 Nördlingen
FC Augsburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2010
2010–2011
2010–2011
2012–
FC Augsburg
FC Erzgebirge Aue
FC Erzgebirge Aue II
1. FC Heidenheim
91 (2)
12 (0)
9 (0)
82 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Robert Strauß (* 7. Oktober 1986 in Oettingen i. Bay.) ist ein deutscher Fußballspieler. Er ist Mittelfeldspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der aus Großsorheim stammende Robert Strauß spielte in seiner Jugend in seiner Heimat beim SV Großsorheim und dem TSV Nördlingen. 2001 wechselte er 14-jährig in die Jugendmannschaft des FC Augsburg. 2003 wurde er mit 18 Jahren erstmals in der ersten Mannschaft eingesetzt, die in der drittklassigen Regionalliga Süd spielte. Auch in seinem letzten Jugendjahr wurde er mehrfach in die Erste geholt, bevor er 2005 endgültig in den Topkader aufgenommen wurde. In seinem ersten Seniorenjahr brachte er es als Einwechselspieler auf 17 Einsätze und am Ende der Saison gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Bis zum neunten Spieltag der Saison 2006/07 musste er dann zwar auf seinen ersten Profieinsatz warten, aber bereits zwei Spieltage später stand er in der Startelf und erzielte sogar noch sein erstes Profitor. Von da an bestritt er fast den kompletten Rest der Saison in der Stammelf. Das hohe Niveau konnte er im Jahr darauf allerdings nicht halten, so dass er häufig nur auf der Bank saß und nur eine von 23 Partien über die volle Spielzeit spielte. Dies verschärfte sich noch in seinem dritten Profijahr (2008/09), weil er starke Konkurrenz auf seiner Stammposition auf der rechten Mittelfeldseite bekommen hatte, und so saß er zeitweise sogar nur auf der Tribüne[1]. Obwohl er in diesem Jahr nur zu sechs kürzeren Einsätzen gekommen war, blieb er dennoch ein weiteres Jahr in Augsburg. Obwohl er sich in der Frühphase der Saison einen Außenbandanriss im Knie zuzog, konnte er sich diesmal in die Mannschaft zurückkämpfen. Kaum war er allerdings einige Male in der Startelf gestanden, beendete ein Innenbandriss nach einem Foul seine Saison.

Mit Auslaufen seines Vertrags wechselte Strauß zur Saison 2010/11 zum Zweitliga-Aufsteiger FC Erzgebirge Aue. Dort verpasste er nach einem erneuten Innenbandanriss im Knie den größten Teil der ersten Saisonhälfte, in der Rückrunde kam er nur als Einwechselspieler zum Einsatz. Auch in der nächsten Saison schaffte er nicht den Sprung in die Stammelf und kam nur zu zwei Kurzeinsätzen in der Hinrunde. Deshalb entschloss er sich, in der Winterpause den Verein zu verlassen und eine Spielklasse tiefer zu gehen.

Im Januar 2012 wechselte Strauß zum Drittligisten 1. FC Heidenheim, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieb[2]. Bei den Schwaben wurde er dann in der Rückrunde wieder regelmäßig eingesetzt und kam auf 14 Spiele.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem FC Augsburg 2006
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem 1. FC Heidenheim 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. spin.de: Artikelsammlung zu Robert Strauß
  2. Ein weiterer Neuzugang für den FCH, 2. Januar 2012, abgerufen am 2. Januar 2012