Rock ’n’ Roll Marathon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rock ’n’ Roll Marathon ist ein Marathonlauf in San Diego (Kalifornien), der seit 1998 stattfindet. Er wird seit 2008 von der Competitor Group organisiert, die den vorherigen Veranstalter Elite Racing aufgekauft hat.

Das Kennzeichen des Laufes sind die zahlreichen Rock-Bands, die an der Strecke aufspielen, und das Konzert einer international renommierten Band am Abend nach dem Rennen, bei dem die Läufer freien Eintritt haben. Zur Premiere 1998 traten Huey Lewis and the News auf, beim zehnten Jubiläum 2007 war Seal der Star des Abends.

Seit 2010 gehört ein Halbmarathon zum Programm.

Strecke[Bearbeiten]

Der Kurs beginnt an der Kreuzung zwischen 6th Avenue und Palm Street in der Nähe des Balboa Parks und endet seit 2010 an der SeaWorld-Filiale von San Diego. Bis 2009 lag das Ziel am Marine Corps Depot bei Point Loma. Wegen eines Nettogefälles von 76 m sind die erzielten Zeiten nicht bestenlistenfähig.

Statistik[Bearbeiten]

Streckenrekorde[Bearbeiten]

Siegerliste[Bearbeiten]

Datum Männer Zeit (h) Frauen Zeit (h)
03. Juni 2012 Nixon Kipkoech Machichim (KEN) 2:10:03 Alewtina Iwanowa (RUS) 2:27:44
05. Juni 2011 Negari Terfa (ETH) 2:11:18 Bizunesh Deba (ETH) 2:23:31
06. Juni 2010 Richard Limo (KEN) 2:09:56 Julija Gromowa -2- 2:27:38
31. Mai  2009 Khalid El Boumlili (MAR) 2:11:16 Julija Gromowa -2- 2:27:37
01. Juni 2008 Simon Wangai (KEN) 2:10:07 Julija Gromowa (RUS) 2:28:23
03. Juni 2007 Daniel Kipkoech Yego (KEN) 2:09:04 Hellen Jemaiyo Kimutai (KEN) 2:32:40
04. Juni 2006 Ambesse Tolosa (ETH) 2:10:08 Alice Chelangat Nyerechi-2- 2:28:21
05. Juni 2005 Christopher Cheboiboch (KEN) 2:09:17 Gete Wami (ETH) 2:30:55
06. Juni 2004 Joseph Ngolepus (KEN) 2:11:04 Tatjana Titowa (RUS) 2:29:36
01. Juni 2003 Ondoro Osoro (KEN) 2:09:38 Irina Bogatschowa -2- 2:29:52
02. Juni 2002 Sammy Korir (KEN) 2:09:02 Alice Chelangat Nyerechi (KEN) 2:29:57
03. Juni 2001 John Kagwe (KEN) 2:10:07 Margaret Okayo -2- 2:25:05
04. Juni 2000 Belaye Wolashe (ETH) 2:12:45 Margaret Okayo (KEN) 2:27:05
23. Mai  1999 Philip Tarus -2- 2:08:33 Irina Bogatschowa (KGZ) 2:28:47
21. Juni 1998 Philip Tarus (KEN) 2:10:42 Nadeschda Iljina (RUS) 2:34:17

Entwicklung der Finisherzahlen[Bearbeiten]

Jahr Marathon davon
Frauen
Halbmarathon davon
Frauen
2010 10.625 5505 13.561 9641
2009 13.391 6518 ---
2008 16.760 8636 ---
2007 15.946 8213 ---
2006 15.759 8396 ---
2005 15.948 8488 ---
2004 16.027 8723 ---
2003 16.193 8786 ---
2002 15.613 8421 ---
2001 15.098 8252 ---
2000 15.192 8358 ---
1999 11.406 5876 ---
1998 15.773 8705 ---

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]