Rock Steady (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock Steady
Studioalbum von No Doubt
Veröffentlichung 11. Dezember 2001
Label Interscope Records
Format CD, Download
Genre Alternative Rock, Reggae Fusion, Rocksteady
Anzahl der Titel 13, +2 bzw. +4 (Versionen mit Bonus-CD)
Laufzeit 49:14

Besetzung

Produktion No Doubt, Nellee Hooper, The Neptunes, Ric Ocasek, William Orbit, Prince, Sly & Robbie, Steely & Clevie, Philip Steir, Mark "Spike" Stent
Chronologie
Return of Saturn
(2000)
Rock Steady Push and Shove
(2012)

Rock Steady ist das fünfte Studioalbum der US-amerikanischen Band No Doubt. Es erschien am 11. Dezember 2001 bei Interscope Records. Es war das letzte Album der Band bis zum Comeback Push and Shove 2012.

Geschichte[Bearbeiten]

No Doubt begannen das Album in Los Angeles und San Francisco zu schreiben. In letzterer Stadt entstanden z. B. die Anfänge der Hitsingle Hey Baby gemeinsam mit Philip Steir.[1] Mithilfe von Pro Tools wurden erste Rhythmen erstellt. Im Anschluss daran reiste die Band nach London und Jamaika, um mit verschiedenen Produzenten und Songwritern zusammenzuarbeiten. Dazu zählten etwa bekannte Künstler wie Sly & Robbie, The Neptunes oder William Orbit. Dadurch sind verschiedene Einflüsse etwa aus dem Dancehall, aus Dub oder elektronischer Musik enthalten.[2] Den Song Waiting Room sang und komponierte Prince.

Rezeption[Bearbeiten]

Die dritte Single Underneath It All gewann den Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals bei den Grammy Awards 2004. Auch war das Album für den Grammy Award for Best Pop Vocal Album bei den Grammy Awards 2003 nominiert. Klaus Hardt von Laut.de vergab 3 von 5 Sternen. Er kritisierte: „Problematisch an der Platte ist nicht die Verwendung der vielen verschiedenen Stile, sondern die Umsetzung. Die meisten Lieder sind zu einfach gestrickt und dadurch etwas langweilig.“ Als gelungen hob er dagegen Hella Good und Hey Baby hervor.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Rock Steady (Intro)
  2. Hella Good
  3. Hey Baby
  4. Making Out
  5. Underneath It All
  6. Detective
  7. Don't Let Me Down
  8. Start The Fire
  9. Running
  10. In My Head
  11. Platinum Blonde Life
  12. Waiting Room
  13. Rock Steady

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paris Montoya und Tom Lanham. The Singles 1992-2003, Booklet
  2. a b http://www.laut.de/No-Doubt/Rock-Steady-(Album)