Rocky Graziano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rocky Graziano Boxer
Daten
Geburtsname Thomas Rocco Barbella
Gewichtsklasse Mittelgewicht
Nationalität US-Amerikanisch
Geburtstag 1. Januar 1919
Geburtsort New York
Todestag 22. Mai 1990
Todesort New York
Stil Linksauslage
Größe 1,70 m
Kampfstatistik
Kämpfe 83
Siege 67
K.-o.-Siege 52
Niederlagen 10
Unentschieden 6
Profil in der BoxRec-Datenbank

Rocky Graziano (* 1. Januar 1919 in New York; † 22. Mai 1990 in New York) war ein US-amerikanischer Boxer italienischer Herkunft.

Graziano holte 1947 in einem Kampf gegen Tony Zale, der 1946 seinen Titel gegen ihn verteidigt hatte, die Weltmeisterschaft im Mittelgewicht.

Am 10. Juni 1948 allerdings verlor er diesen Titel wieder, ebenfalls gegen Tony Zale, der ihn in der 3. Runde k.o. schlug.

Am 16. April 1952 wurde er in einem Kampf, um den Titel im Mittelgewicht, gegen Sugar Ray Robinson in der 3. Runde auf die Bretter geschickt. Allerdings gab Sugar Ray später den Kommentar: „No one ever hit me harder than Rocky (Graziano).“

Das Ring Magazine bescheinigte ihm ein großes Kämpferherz ("tons of heart"), vermutete aber auch Kontakte zur Boxmafia ("well protected and connected").

In seinen insgesamt 83 Profi-Kämpfen siegte er 52 mal durch KO.

In dem 1956 gedrehten Film Die Hölle ist in mir (Originaltitel: Somebody Up There Likes Me) wurde Rocky von Paul Newman dargestellt.

1991 fand Graziano Aufnahme in die International Boxing Hall of Fame.

Weblinks[Bearbeiten]