Roi Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roi Klein (hebräisch ‏רועי קליין‎ ; * 27. Juli 1975; † 26. Juli 2006) war ein Major in der Golani-Brigade der Israelischen Streitkräfte.

Leben[Bearbeiten]

Klein wuchs in Raanana auf. Nach dem Besuch der Bnei David Jeschiwa zog er nach Eli, einer israelischen Siedlung im Westjordanland.

Seinen Militärdienst leistete er in der Fallschirmjäger Brigade. Später als Berufssoldat diente Klein in die Egoz-Einheit der Golani-Brigade.[1] In der Schlacht von Bint Dschubail während des zweiten Libanon-Krieges starb er, als er sich auf eine Granate warf um andere Soldaten seiner Einheit zu retten. Klein war zuletzt stellvertretender Kommandeur des 51. Bataillon der Golani-Brigade (Elite-Einheit der Golani-Brigade).

Klein wurde am 27. Juli 2006 auf dem Nationalfriedhof auf dem Herzlberg in Jerusalem beigesetzt. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Ehrungen[Bearbeiten]

Klein erhielt postum die Tapferkeitsmedaillie der israelischen Streitkräfte, die Medal of Valor, verliehen. Die Roi Klein School in Netanja[2] sowie die Roi Klein High School in Ra’anana[3] wurden nach ihm benannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jossi Katz: A Voice Called: Stories of Jewish Heroism (2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lebenslauf auf roiklein.co.il
  2. Inauguration of the Roi Klein School in Kiryat Hasharon
  3. New Principal for Roi Klein High School in Raanana