Rolf Merkle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Merkle ist ein deutscher Psychologe und Psychotherapeut. Er ist Autor zahlreicher Selbsthilfe-Bücher.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Psychologie arbeitete Merkle zwei Jahre als Diplompsychologe in einer Klinik für Alkoholabhängige. Während dieser Zeit durchlief er mehrere therapeutische Ausbildungen (Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Rational-Emotive Therapie). Danach ging er für sechs Monate in die USA, um sich an der Universität von Kentucky weiterzubilden. Im Anschluss daran eröffnete er mit seiner Partnerin und Kollegin Doris Wolf eine psychotherapeutische Praxis in Mannheim, in der er bis heute arbeitet. Er promovierte 1988 mit einer Arbeit über Bibliotherapie: der Einfluss des therapiebegleitenden Lesens auf das emotionale Befinden bei ambulant behandelten Patienten.

Rolf Merkle schrieb eine Reihe von Ratgeber-Büchern, in denen er Strategien und Hilfestellungen weitergibt, die sich in seiner Praxis bewährt haben. Seine Ratgeber beruhen auf den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie. Seine Bücher wurden in 10 Sprachen übersetzt und sind Bestseller, insbesondere der jährlich erscheinende Lebensfreudekalender. [1]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • (1991) Wenn das Leben zur Last wird
  • (2001) So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen: Ein praktischer Ratgeber zur Überwindung von Minderwertigkeitsgefühlen und Selbstzweifeln. ISBN 978-3923614349
  • (2003) Eifersucht: Woher sie kommt und wie wir sie überwinden können.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.palverlag.de/Kalender.html