Rouven Roessler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Rouven Roessler
Spielerinformationen
Geburtstag 14. November 1980
Geburtsort Bad Bergzabern, Deutschland
Größe 198 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
Vereinsinformationen
Verein BG Karlsruhe
Liga Pro A
Trikotnummer 23
Vereine als Aktiver
1994–2000 DeutschlandDeutschland TV Bad Bergzabern
2000–2006 DeutschlandDeutschland BG Karlsruhe
2006–2008 DeutschlandDeutschland Gießen 46ers
Seit002008 DeutschlandDeutschland BG Karlsruhe
Nationalmannschaft1
2008 Deutschland 4 Spiele
1Stand: 7. Juli 2008

Rouven Roessler (* 14. November 1980 in Bad Bergzabern, Rheinland-Pfalz) ist ein deutscher Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Bis zum Jahr 2000 spielte Rouven Roessler bei seinem Jugendverein TV Bad Bergzabern, bis er die Aufmerksamkeit des damaligen Zweitligisten BG Post/Südstern Karlsruhe auf sich zog. Es folgte eine erfolgreiche Entwicklung zu einem der Leistungsträger der Mannschaft, welche 2003 mit dem Aufstieg in die Basketball-Bundesliga und mit der Berufung in die A2-Nationalmannschaft ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte. Nach einer verletzungsreichen Saison (vor der Saison 05/06 musste sich Rouven Roessler einer Knie-Operation unterziehen; im fünften Saisonspiel zog er sich dann einen komplizierten Handgelenksbruch zu, durch den er in elf Saisonspielen fehlte), entschloss er sich zu einem "Neu-Anfang" und unterzeichnete vor der Saison 2006/2007 bei den Gießen 46ers einen Zweijahresvertrag [1].

Im Sommer 2008 wurde Roessler zunächst für die A2-, später dann für die A-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball-Bundes berufen und debütierte am 28. Juni 2008 im Länderspiel gegen Polen in der deutschen Basketballnationalmannschaft.[2]

Nach der Saison 2007/2008 verließ Roessler die Gießen 46ers und wechselte zum traditionsreichen spanischen Zweitligisten Cáceres 2016 Baloncesto, bei welchem er einen Vertrag über ein Jahr mit der Option auf ein weiteres Jahr unterschrieb. Private Gründe waren für eine Auflösung des Vertrages verantwortlich. Daraufhin kehrte Rouven Roessler überraschend zu seinem ehemaligen Verein BG Karlsruhe in die 2. Basketball-Bundesliga zurück und unterschrieb dort einen Zweijahresvertrag.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meister der 2.BBL - Süd (2003)
  • Berufung in die A-2 Nationalmannschaft (2003)
  • Bester Deutscher Scorer in der BBL 2007 (11.8 PpS), 2008 (13.6 PpS)
  • Teilnahme am BBL Allstargame (Süd) 2008 in Mannheim [4]
  • Berufung in die A-Nationalmannschaft (2008)[5]

BBL-Karrieredruchschnitt (2003-2008): 11.9 Punkte/pS ; 3.3 Rebounds/pS ; 1.4 Assists/pS ; 1,1 Steals/pS ; 41,4% 2Punkte-Wurfquote ; 31,1% 3Punkte-Wurfquote

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung Basketball-Bundesliga, 9. Juni 2006 Roessler wechselt nach Gießen
  2. Pressemitteilung Deutscher Basketball Bund, 28. Juni 2008 DBB-Herren gewinnen spannendes Spiel gegen Polen
  3. ka-news.de, 9. September 2008 Überraschung perfekt - Rouven Roessler kehrt zur BG zurück
  4. Basketball-Bundesliga.de, Portraits der Teilnehmer der Allstar-Games 2008 ALLSTARS (Süd)
  5. Pressemitteilung Deutscher Basketball Bund, 16. Juni 2008 Bauermann nominiert Roessler nach

Weblinks[Bearbeiten]