Ruth Núñez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Núñez (* 7. April 1979 in Madrid) ist eine spanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ruth Núñez besuchte die Schule El Montacargas in der sie eine komplette Schauspielausbildung erhielt und beschloss Schauspielerin zu werden sobald sieihren High School Abschluss gemacht hatte. Sie hatte ihr Filmdebüt im Jahr 1998 in einer Folge der Serie Periodistas. Schon früh hat sie ebenfalls als Darstellerin im Theater mitgewirkt und erschien in dem Film Yoyes erstmals auch auf der Kinoleinwand. Sie war in mehreren Fernsehserien zu sehen, und trat in Kurzfilmen als Hauptdarstellerin auf.[1]

Núñez wurde durch ihre Rollen in Fernsehserien als Compañeros oder Yo soy Bea bekannt.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehserien
  • 1999–2002: Compañeros (42 Folgen)
  • 1998: Periodistas (Folge: El sospechoso de siempre)
  • 2000: Hospital Central (Folge: Fuera de juego)
  • 2002: Policías, en el corazón de la calle (3 Folgen)
  • 2003: El Pantano (9 Folgen)
  • 2004: El Comisario (Folge: Grito mudo)
  • 2006–2008: Yo soy Bea (263 Folgen)
  • 2012–: Frágiles (6 Folgen)
Filme
  • 2000: Yoyes – Regie: Helena Taberna
  • 2000: Adiós con el corazón – Regie: José Luis García Sánchez
  • 2001: No te fallaré – Regie: Manuel Ríos San Martín
Kurzfilme
  • 1999: Lencería de ocasión – Regie: Teresa Marcos
  • 2003: Dejavu – Regie: Jesús García
  • 2004: NotamotoF – Regie: Rubén Coca

Theater[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie auf ellaesruth.com, abgerufen am 15. November 2012.
  2. Kurzbiografie und Theaterauftritt auf imdb.com, abgerufen am 15. November 2012.