7. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 7. April ist der 97. Tag des gregorianischen Kalenders (der 98. in Schaltjahren), somit bleiben 268 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

451: Die Hunnen in Gallien auf ihrem Weg zu den Katalaunischen Feldern
1798: Mississippi-Territorium
Der Weg der Expedition 1804–1806
1862: Schlacht von Shiloh (2. Tag)
1933: Gesetz zur Wieder­herstellung des Berufs­beamtentums
1938: Häuserkämpfe in Tai'erzhuang
1945: Explosion der Yamato
1948: Flagge der WHO
  • 1948: Mit der Ratifikation durch den 26. Staat tritt die am 22. Juli 1946 von den Vereinten Nationen in New York verabschiedete Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization) in Kraft. Die WHO gilt damit als gegründet.
1953: Dag Hammarskjöld
1977: Gedenkstein am Tatort
2010: Rosa Otunbajewa
2013: Referendum im Elsass

Wirtschaft[Bearbeiten]

1839: Eröffnung der Leipzig-Dresdner Bahn
1839: Leipziger Bahnhof

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

2001: Mars Odyssey

Kultur[Bearbeiten]

1724: Autograph der ersten Seite der Johannes-Passion
1780: Grand Théâtre
in Bordeaux bei Nacht
  • 1780: In Bordeaux wird das Grand Théâtre eröffnet, das von Zeitgenossen als größtes und schönstes Theater in Frankreich bezeichnet wird. Gespielt wird bei der Festveranstaltung Jean Racines Drama Athalie.
1805: Titelblatt der Eroica

Gesellschaft[Bearbeiten]

1766: Praterauen

Religion[Bearbeiten]

  • 1449: Gegenpapst Felix V., eigentlicher Name Graf Amadeus VIII. „der Friedfertige“, aus dem Hause Savoyen lässt sich nach der Gewährung reicher Privilegien zum Rücktritt bewegen und nimmt die Ämter als Kardinalbischof von Sabina und Genf an. Er gilt als letzter historischer Gegenpapst.
  • 1655: Fabio Chigi wird nach einem 79-tägigen Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Alexander VII. an.

Katastrophen[Bearbeiten]

1989: K-278 Komsomolez
  • 1989: Das sowjetische Atom-U-Boot K-278 Komsomolez sinkt nach einem Feuer im Heckraum vor der norwegischen Bäreninsel. 42 Seeleute kommen ums Leben, bis heute besteht die Gefahr einer radioaktiven Verseuchung.
  • 1990: Auf der zwischen Norwegen und Dänemark verkehrenden dänischen Fähre Scandinavian Star kommt es zu einem Großbrand, bei dem 158 Passagiere ums Leben kommen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Franz Xaver (* 1506)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten]

Donald Barthelme (* 1931)
Francis Ford Coppola (* 1939)
Makoto Kobayashi (* 1944)

1951–2000[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Karl VIII. von Frankreich († 1498)
El Greco († 1614)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Frederic Edwin Church († 1900)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Alexandre Millerand († 1943)
Leonid Kantorowitsch († 1986)
Golo Mann († 1994)

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 7. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien