Sabine Tegtmeyer-Dette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sabine Tegtmeyer-Dette (* 3. Januar 1961 in Stade) ist eine deutsche Politikerin der Grünen und seit dem 1. August 2013 Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt und Erste Stadträtin der Stadt Hannover.

Sabine Tegtmeyer-Dette, hier bei der Eröffnung der Wirtschaftsmesse Hannover 2013 in der HDI-Arena

Leben[Bearbeiten]

Sabine Tegtmeyer-Dette wurde in Stade geboren[1] und legte dort das Abitur am Vincent-Lübeck-Gymnasium ab.[2] Sie ging 1981 zum Studium der Germanistik und Politischen Wissenschaft nach Hannover und erhielt dort 1989 mit einer Arbeit über Erzählen im Alltag den akademischen Grad des Magister Artium.[1] Berufsbegleitend bildete sie sich 1990 bis 1993 an der Leibniz-Akademie Hannover zur Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin fort.[2] Sie ist verheiratet mit Michael Dette, einem hannoverschen Stadtrat und stellvertretenden Vorsitzenden der Ratsfraktion der Grünen.[3]

Tegtmeyer-Dette ist seit Mitte der 1980er Jahre Mitglied der Grünen[1] und hatte verschiedene Funktionen im niedersächsischen Landesverband inne. Ab 1988 war sie für zwei Jahre dessen stellvertretende Geschäftsführerin, führte 1990 bis 1991 die Geschäfte dessen kommunalpolitischer Vereinigung und war 1992 bis 1995 dessen Finanzreferentin.[4] Derzeit ist sie Fraktionsvorsitzende der Grünen im Ricklinger Bezirksrat.[5]

Von 1995 bis 2005 war sie Leiterin des Unternehmenscontrollings beim Kommunalverband Hannover beziehungsweise der Region Hannover. Vom 1. Oktober 2005[6] bis Mitte 2013 war Sabine Tegtmeyer-Dette Prokuristin der Üstra und war in diesem Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs für die kaufmännische Leitung und die Planung strategischer Projekte zuständig.[4] Ebenfalls von 2000 bis 2013 war sie nebenamtlich Prokuristin der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Hannover.[7]

2011 wurde Tegtmeyer-Dette zur stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin von Ricklingen gewählt.[8] Das Amt gab sie im Mai 2013 auf, um nicht in einen Interessenkonflikt wegen ihrer zukünftigen Dezernententätigkeit zu kommen. In Ricklingen folgte ihr Ehemann Michael Dette nach.[3]

Seit dem 1. August 2013 ist sie als Nachfolgerin von Hans Mönninghoff Erste Stadträtin von Hannover und führt das Dezernat für Wirtschaft und Umwelt.[9] Als Erste Stadträtin war sie bis zum Amtsantritt des neuen Oberbürgermeisters Stefan Schostok am 11. Oktober 2013[10] kommissarische Leiterin der Stadtverwaltung (Vakanz des Amtes wegen des Wechsels des früheren Amtsinhabers Stephan Weil in die Landespolitik).[4] Stephan Weil hob vor ihrer Wahl im November 2012 ihre Verwaltungserfahrung und „ihr breit angelegtes Querschnittswissen“ hervor, das gerade für die kommunalen Beteiligungen nützlich sei.[11] Sie unterstützte die umstrittene Ansiedlung einer Tierversuchsanstalt des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim in Kirchrode,[12] was als Zeichen ihres Pragmatismus gilt.[1] Zu ihren ersten wichtigen Themen gehört die Zukunft des Ihme-Zentrums.[9] Der oppositionellen CDU-Fraktion im hannoverschen Stadtrat erscheint die Dezernentin als „auffällig unauffällig“.[13]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sabine Tegtmeyer-Dette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Gunnar Menkens: Üstra-Finanzchefin soll Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt werden. Eine Annäherung. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 9. November 2012.
  2. a b Vita von Sabine Tegtmeyer-Dette. (PDF; 11 kB) In: Hannover.de.
  3. a b Rüdiger Meise u. a.: Ricklingen. Dette geht, Dette kommt. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 11. Mai 2013.
  4. a b c Neue Dezernentin. Schlüsselübergabe an Tegtmeyer-Dette. In: Hannover.de, 31. Juli 2013.
  5. Sabine Tegtmeyer-Dette. In: Gruene-Hannover.de.
  6. Sabine Tegtmeyer-Dette wechselt zur üstra. In: uestra.de, 10. August 2005.
  7. Wirtschafts- und Umweltdezernentin. Lebenslauf. In: Hannover.de, zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2014.
  8. Sabine Tegtmeyer-Dette zur stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin gewählt. In: Gruene-Hannover.de.
  9. a b Gunnar Menkens: Die Dezernentin, die auch OB können muss. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 1. August 2013.
  10. Neuer OB: Amtsantritt am Freitag. In: Hannover.de, 9. Oktober 2013.
  11. Dezernentin gewählt. In: Hannover.de.
  12. Kristina Läsker: Kampf gegen Tierversuchslabor. Die Angst vor Schweinen. In: Süddeutsche Zeitung, 17. Mai 2010; Conrad von Meding: Tierimpfstoffzentrum in Hannover. Boehringer feiert gewöhnungsbedürftige Eröffnung. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 27. September 2012.
  13. CDU: Das erste Amtsjahr der Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. In: Ihme-Bote.de, Pressemitteilung der CDU Hannover, 29. Juli 2014.