Sachar Wadimowitsch Arsamaszew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Sachar Arsamaszew Eishockeyspieler
Sachar Arsamaszew
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. November 1992
Geburtsort Nowokusnezk, Russland
Größe 187 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #42
Schusshand Links
Spielerkarriere
2009–2014 Metallurg Nowokusnezk
2014 HK ZSKA Moskau
seit 2014 Sewerstal Tscherepowez

Sachar Wadimowitsch Arsamaszew (russisch Захар Вадимович Арзамасцев; * 6. November 1992 in Nowokusnezk) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 bei Sewerstal Tscherepowez in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sachar Arsamaszew begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Metallurg Nowokusnezk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2009/10 sein Debüt in der Kontinentalen Hockey-Liga gab. In seinem Rookiejahr erzielte er in 21 Spielen je ein Tor und eine Vorlage. Parallel spielte er für Metallurgs Juniorenmannschaft in der multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga. Seit der Saison 2011/12 spielt der Verteidiger ausschließlich für das KHL-Team von Metallurg Nowokusnezk.

Im Juni 2013 wurde Arsamaszew gegen Nikita Loschkin, Jegor Martynow, Rafael Achmetow und Maxim Sjusjakin von Lokomotive Jaroslawl eingetauscht.[1] Nach vier Spielen kehrte er jedoch im Oktober 2013 zu seinem Heimatverein zurück.[2]

Im Januar 2014 wurde er gegen eine finanzielle Kompensation an den HK ZSKA Moskau abgegeben.[3] Beim ZSKA kam er jedoch bis Saisonende nur vier Mal zum Einsatz, ehe er im Mai 2014 an Sewerstal Tscherepowez abgegeben wurde.[4]

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Arsamaszew an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 teil. Im Turnierverlauf bereitete er in sieben Spielen drei Tore vor.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 2 68 4 6 10 8
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. /hclokomotiv.ru, Арзамасцев: Хочу Бороться За Кубок Гагарина!
  2. metallurg-nk.ru, Захар Арзамасцев — новичок «Металлурга», 10. Oktober 2013
  3. cska-hockey.ru, Захар Арзамасцев пополнил ряды армейцев, 14. Januar 2014
  4. cska-hockey.ru, ЦСКА произвел обмен с «Северсталью», 9. Mai 2014