Samsung Techwin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samsung Techwin (kor. 삼성테크윈) ist ein südkoreanisches Unternehmen für Sicherheitslösungen, Flugtechnik, Optoelektronik, Automatisierung und Verteidigungstechnologie. Das Unternehmen mit Sitz in Changwon ist eine Tochter der Samsung Group.

Historie[Bearbeiten]

1977 gegründet, startete das Unternehmen 1978 ein Feinmechanik-Labor und stellte ab 1979 Kameras her. In Zusammenarbeit mit General Electric wurden ab 1980 Flugzeugtriebwerke für südkoreanische Jets hergestellt. Die Produktion der selbstfahrenden 155-mm-Haubitze begann 1984.

Der Name wurde 1987 in Samsung Aerospace Industries geändert, nachdem auch Hubschrauber hergestellt wurden. 1995 kaufte Samsung Aerospace Industries den deutschen Kamera-Hersteller Rollei, und später Union Optics of Japan, ein Hersteller von Halbleiter-Anlagen. 1996 wurde mit dem KF-16 der erste südkoreanische Kampfjet hergestellt.

1999 wurde das Flugzeug-Geschäft an Korea Aerospace Industries verkauft und der Name des Unternehmens 2000 zu Samsung Techwin geändert.

Die selbstfahrende 155-mm-Panzerhaubitze K9 Thunder wurde in den kommenden Jahren auch in die Türkei exportiert. 2005 startete das Unternehmen im südkoreanischen Digitalkamera-Markt und kooperierte mit Pentax.[1]

Sparten[Bearbeiten]

K-9 Thunder Artillerie
  • Security Solutions: Sicherheits-Systeme, Überwachungskameras etc.
  • Intelligent Machinery & Solutions: SMT
  • Defence Programm: Artillerie und die Selbstschussanlage Samsung SGR-A1
  • Digital & IT-Solutions: Halbleiter-Zubehör etc.
  • Powersystem: Gasturbinen, Helikopter-Antriebe, Kühlschrankkompressoren etc.
  • Aviation: Betrieb von Helikopter-Flugstrecken[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Samsung Techwin Unternehmensgeschichte (Version vom 18. Juni 2010 im Internet Archive)
  2. Samsung Techwin Produktüberblick (Version vom 17. April 2010 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]