Sandy Baron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandy Baron, eigentlich Sanford Beresofsky (* 5. Mai 1937 in New York City, New York; † 21. Januar 2001 in Van Nuys, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Sandy Baron wuchs in Brooklyn als Kind jüdischer Eltern auf. Er schloss das Brooklyn College ab und arbeitete im Sommer in den Catskill Mountains, wo er mit einigen Nachwuchskomödianten in Berührung kam. 1962 absolvierte er sein Broadway-Debüt. Innerhalb zwei Jahren machte sich Baron einen Namen als Komödiant. 1964 veröffentlichte er ein Album mit dem Titel The Race! Race!. Er bezeichnete es selber als „komödiantisches Album über Hass, Vorurteile, Bigotterie und anderen Unsinn“. National bekannt wurde Baron im gleichen Jahr durch die TV-Comedy-Serie That Was the Week That Was, einem amerikanischen Ableger der gleichnamigen britischen Erfolgsserie.

Seine künstlerische Bandbreite bewies Baron Anfang der 1970er Jahre. In New York arbeitete er als Diskjockey, für Lou Rawls schrieb er 1971 den Hit A Natural Man. Nach diversen Auftritten in Talk-Shows spielte Baron die Titelrolle des Stückes Lenny am Hollywood Aquarius Theatre. Weitere Fernseh- und Filmprojekte ließen diesen Auftritt seinen letzten Bühnenauftritt werden.

Im Alter von 63 Jahren starb Sandy Baron an den Folgen eines Lungenemphysems.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]