Starsky & Hutch (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Starsky & Hutch
Originaltitel Starsky & Hutch
Starsky and hutch tv.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1975–1979
Länge ca. 43–48 Minuten
Episoden 92 in 4 Staffeln
Genre Drama, Krimi
Idee William Blinn
Musik Lalo Schifrin
Tom Scott
Mark Snow
Erstausstrahlung 30. April 1975 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Januar 1978 auf ZDF
Besetzung
Paul Michael Glaser
Detective Sergeant David „Dave“ Michael Starsky
David Soul
Detective Sergeant Kenneth „Ken Hutch“ Hutchinson
Bernie Hamilton
Captain Harold C. Dobey
Antonio Fargas
Huggy Bear

Starsky & Hutch ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1975 bis 1979 produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

David Soul (links) und Paul Michael Glaser als Starsky und Hutch (1975)

Die Krimiserie Starsky & Hutch dreht sich um die Arbeit der beiden jungen Polizisten Dave Starsky und Ken „Hutch“ Hutchinson im fiktiven Bay City (gedreht in Los Angeles). Die Serie bietet viele komödiantische Elemente – vor allem in Form von humorvollen Dialogen der beiden unkonventionellen Cops und ihres Freundes und Informanten Huggy Bear. Andererseits wird neben actionreichen Szenen auch ein realistisches Bild sozialer Brennpunkte und von den Schattenseiten der Polizeiarbeit gezeichnet, das zum Nachdenken anregt.

Episoden und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie umfasst in der Originalfassung 92 Folgen. Die deutsche Erstausstrahlung (26 Folgen) fand 1978 und 1979 im ZDF statt. 1986 und 1987 wurden auf Sat.1 weitere 54 Episoden gezeigt. Fünf zuvor nicht ausgestrahlte Folgen zeigten Sat.1 bzw. ProSieben 1988 und 1989. Drei Episoden sowie der Pilotfilm vom April 1975 wurden nicht synchronisiert. 2013 wurden sie mit deutschen Untertiteln sowie vier vorher nicht ausgestrahlte Folgen erstmals im deutschen Fernsehen auf RTL Nitro gezeigt.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Darsteller Sprecher
David „Dave“ Michael Starsky Paul Michael Glaser Frank Glaubrecht
Kenneth „Ken Hutch“ Hutchinson David Soul Thomas Danneberg
Harold C. Dobey Bernie Hamilton Michael Chevalier
Huggy Bear Antonio Fargas Arne Elsholtz (ZDF-Synchronisation)
Manfred Lehmann (Sat.1-Synchronisation)

Sonstiges[Bearbeiten]

1974er Ford Gran Torino aus der Serie
  • Die Titelmelodie ab der 2. Staffel (komponiert von Tom Scott) wurde von verschiedenen Musikern gecovert, unter anderem vom James Taylor Quartet.
  • Das Auto, mit dem Starsky und Hutch in der Serie unterwegs sind, ist ein Ford Gran Torino, zuerst ein 1974er, später ein 1975er. Hutch fährt einen etwas heruntergekommenen, hellbraunen 1973er Ford LTD.
  • Bei Starskys Turnschuhen handelt es sich um das Modell SL 76 von Adidas.
  • Das Thema Starsky & Hutch wurde von dem Autorennbahn-Hersteller Scalextric mit dem entsprechenden Slotcar und einer Grundpackung in ihrem Programm geehrt.
  • Im Pilotfilm wird Captain Dobey von Richard Ward dargestellt.
  • Paul Michael Glaser führte bei vier, David Soul bei zwei Folgen Regie.
  • In Folge 2x08 (Die schöne Gillian) und 3x08 (Die wahren Helden), hat Karen Carlson, die damalige Ehefrau von David Soul, Gastauftritte. Weitere Gaststars in der Serie sind unter anderem: Suzanne Somers, Robert Loggia, Kristy McNichol, Lynda Carter, Will Geer, Lynn Anderson, Jeff Goldblum, Joan Collins, Danny DeVito, Melanie Griffith, Philip Michael Thomas, Kim Cattrall, René Auberjonois und Ken Kercheval.
  • Folge 16 der zweiten Staffel (Huggy Bear und Kompagnon) wurde als Testfolge für einen möglichen Serienableger mit Antonio Fargas als Huggy Bear in der Hauptrolle gedreht. Diese Idee wurde hinterher allerdings wieder verworfen. Zudem erfährt man in dieser Folge, dass Huggy Bears Nachname Brown lautet.
  • Die achte Folge der vierten Staffel (Der Meisterdieb) ist auf DVD nur mit englischem Originalton vorhanden, obwohl sie bereits mit deutscher Synchronisation ausgestrahlt wurde.

DVD[Bearbeiten]

In Europa erschienen alle vier Staffeln als einzelne DVD-Boxen:

  • Staffel 1 erschien am 15. März 2004
  • Staffel 2 erschien am 19. Juli 2004
  • Staffel 3 erschien am 28. Februar 2005
  • Staffel 4 erschien am 13. Februar 2006

Computerspiel[Bearbeiten]

Im Zuge des Kinofilms im Jahre 2004 wurde auch ein Computerspiel von Empire Interactive für PC, Playstation 2, GameCube, Game Boy Advance und Xbox herausgebracht, das sich an den Schauspielern der TV-Serie orientiert. Es ist ein Fahrsimulator, in dem der Beifahrer auch als Schütze gesteuert werden kann. Ziel ist es, in Bay City jeweils Fahrzeuge zu jagen und zu stoppen. Starsky steuert den Wagen und Hutch ragt bei Betätigung der Feuertaste aus dem Wagenfenster und muss die Gegner mit dem Revolver treffen. Andererseits können Fahrzeug-Boni durch Schießen oder Sprungstunts errungen werden. Zusätzliche Fahrzeuge werden jeweils durch Punkte freigeschaltet. Für das Spiel selbst konnte Huggy-Bear-Darsteller Antonio Fargas für eine Sprechrolle gewonnen werden. Spezielle Huggy-Bear-Karten müssen eingesammelt werden, um Video-Specials freizuschalten. Die Zwischensequenzen sind im Stil der Superman-Comics gehalten. Garniert sind die Spielszenen jeweils auch mit Bemerkungen der jeweiligen Serienhelden über Essen und Fahrstil.

Weblinks[Bearbeiten]