Saronischer Golf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Saronischen Golfs

37.682523.6Koordinaten: 37° 41′ N, 23° 36′ O

Karte: Griechenland
marker
Saronischer Golf
Magnify-clip.png
Griechenland

Der Saronische Golf (griechisch Σαρωνικός Κόλπος, Saronikós Kolpós) in Griechenland ist Teil der Ägäis und somit des Mittelmeeres.

Er wird durch den Isthmus von Korinth vom Golf von Korinth getrennt. Seit 1893 ist er jedoch durch den Bau des Kanals von Korinth mit jenem verbunden. Im Bereich des Saronischen Golfs befinden sich die Inseln Salamis, Ägina, Angistri, Poros, sowie die Halbinsel Methana. Dem Saronischen Golf vorgelagert, im Übergangsbereich zum Argolischen Golf liegen ferner die Inseln Hydra und Dokos.

Der Name beruht auf dem mythischen König Saron, der beim Psifäischen See (heutiges Psifta) eine Hirschkuh bis ins Meer verfolgte und ertrank. In der Nähe des brackischen Sees befand sich sein Heiligtum. Der Saronische Golf und die an ihn grenzenden Regionen (Attika, Peloponnes) sind die Wiege der europäischen Kultur. Hier befanden sich die ersten vorgeschichtlichen Heiligtümer und Großstädte (Athen, Ägina und andere). Die Schlacht von Salamis gegen die Perser hat die Entwicklung Europas bis heute geprägt.

Geologisch ist der Saronische Golf interessant, weil er der nordwestlichste Ausläufer des Kykladenbogens mit seinen bis heute aktiven Vulkanen ist. Im Bereich des Saronischen Golfs liegen die Vulkangebiete von Krommyonia (Isthmus von Korinth), Ägina, Methana und Poros. Die Region ist weiterhin durch tektonische Veränderungen (Erdbeben und Vulkanausbrüche) gefährdet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saronischer Golf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.