Sascha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sascha ist sowohl ein männlicher als auch ein weiblicher Vorname. Überwiegend wird er für Männer verwendet.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Im Russischen und anderen slawischen Sprachen ist Sascha (russ. Саша) eine Koseform des griechischen Namens Alexander bzw. Alexandra. Heute ist Sascha in manchen Ländern (beispielsweise Deutschland) ein eigenständiger Name.

Namenstag[Bearbeiten]

In der katholischen Kirche wird der Namenstag von Sascha an den Gedenktagen für den Namen Alexander gefeiert.

Namensträger[Bearbeiten]

Sascha ist sowohl ein männlicher als auch ein weiblicher Vorname, der aber überwiegend für Männer in Gebrauch ist. Sehr viele Männer dieses Namen, zu denen ein Artikel existiert, sind hier (noch) nicht aufgelistet. Hier kann die Präfix-Suche helfen (unten).

Männliche Namensträger[Bearbeiten]

  • Sascha Grammel (* 1974), deutscher Bauchredner, Comedian und Puppenspieler
  • Sascha Hehn (* 1954), deutscher Schauspieler
  • Sascha Lobo (* 1975), deutscher Blogger, Buchautor, Journalist und Werbetexter

In Deutschland fand sich Sascha bei den Spitzenreitern in den 1970er und 80er Jahren unter den ersten 30, in den 90er Jahren noch unter den ersten 70 männlichen Vornamen, dann ließ seine Popularität aber nach.[1]

Weibliche Namensträger[Bearbeiten]

Weitere Bedeutungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Internet unter Topnamen der Jahrzehnte bei www.beliebte-vornamen.de
 Wiktionary: Sascha – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen