Scadoxus cinnabarinus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scadoxus cinnabarinus
Scadoxus cinnabarinus

Scadoxus cinnabarinus

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Tribus: Haemantheae
Gattung: Scadoxus
Art: Scadoxus cinnabarinus
Wissenschaftlicher Name
Scadoxus cinnabarinus
(Decne.) Friis & Nordal
Habitus und Blütenstand.

Scadoxus cinnabarinus ist eine Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die etwa neun Arten dieser Gattung wurden früher in die Gattung Blutblumen (Haemanthus) gestellt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Diese Art kommt in Westafrika und dort hauptsächlich in den Regenwäldern Kameruns vor in einem Sommerregengebiet. Sie benötigt eine sehr warme und feuchte Umgebung.

Beschreibung[Bearbeiten]

Scadoxus cinnabarinus ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Dieser Geophyt bildet große Zwiebeln als Überdauerungsorgane. Am Naturstandort ist er weitgehend immergrün, in Kultur lässt man die Pflanzen in die Zwiebeln einziehen. Die Laubblätter stehen rosettenartig an einem Pseudostamm, also etwas über der Zwiebel. Die Laubblätter sind schmal und verjüngen sich unten stielartig.

Auf einem relativ kurzen, blattlosen Blütenstandsschaft befindet sich ein halbkugeliger, doldiger Blütenstand mit wenigen Hochblättern, die die Blüten umgeben. Die gestielten, zwittrigen, dreizähligen Blüten sind orange. Es werden Beeren gebildet.

Systematik[Bearbeiten]

Synonyme für Scadoxus cinnabarinus (Decne.) Friis & Nordal sind: Haemanthus mirabilis Linden, Haemanthus angolensis Welw. ex Baker, Haemanthus rotularis Baker, Haemanthus laurentii De Wild., Haemanthus diadema Linden ex De Wild., Haemanthus cinnabarinus Decne., Haemanthus eetveldeanus De Wild. & T.Durand, Haemanthus demeusei De Wild., Haemanthus longipes Engl., Haemanthus lindenii N.E.Br., Haemanthus kundianus J.Braun & K.Schum., Haemanthus brachyandrus Baker, Haemanthus cabrae De Wild. & T.Durand, Haemanthus lescrauwaetii De Wild., Haemanthus radcliffei Rendle, Haemanthus germarianus J.Braun & K.Schum., Haemanthus congolensis De Wild., Haemanthus fascinator Linden ex De Wild..

Sonstiges[Bearbeiten]

Pflanzenteile von Scadoxus cinnabarinus werden in einigen afrikanischen Ländern als Bestandteil eines Pfeilgifts verwendet.

Quellen[Bearbeiten]

  • J. Hutchinson & J.M. Dalziel: 2. Auflage, bearbeitet von F.N. Hepper: Flora of West Tropical Africa, Volume 3, 1968.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scadoxus cinnabarinus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien