Schloss Fredensborg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Fredensborg, Blick durch den Hof
Schloss Fredensborg, die Gartenfassade

Schloss Fredensborg (Fredensborg Slot) liegt im Norden der Insel Seeland in Dänemark.

Das Schloss wurde zwischen 1720 und 1722 von Friedrich IV. im italienischen Stil erbaut und gilt als ein Beispiel des nordischen Barock. Architekt war Johan Cornelius Krieger. Der Name Fredensborg (Friedensschloss) soll an den zwischen Dänemark und Schweden geschlossenen Frieden nach Ende des Großen Nordischen Krieges erinnern. Der angrenzende Park, um 1760 von Nicolas-Henri Jardin entworfen, reicht bis zum Ufer des Esromsees.

Schloss Fredensborg wird üblicherweise im Frühjahr und Herbst von der dänischen Königsfamilie bewohnt; ist die Familie anwesend findet vor dem Schloss täglich die Wachablösung statt. Während die Innenräume nur im Juli für Führungen geöffnet werden, ist der Park ganzjährig zugänglich.

Schloss Fredensborg gilt als "dänisches Versailles".

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste von Burgen, Schlössern und Festungen in Dänemark

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fredensborg Slot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

55.982512.395277777778Koordinaten: 55° 58′ 57″ N, 12° 23′ 43″ O