Schwarzer See (Schwarz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzer See
Schwarzer See vom Westufer in Schwarz
Schwarzer See vom Westufer in Schwarz
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Zuflüsse Bach vom Fehrlingsee
Abfluss Übergang zum Zethner See
Orte am Ufer Schwarz
Daten
Koordinaten 53° 13′ 28″ N, 12° 47′ 49″ O53.22453520833312.79701232777858.5Koordinaten: 53° 13′ 28″ N, 12° 47′ 49″ O
Schwarzer See (Mecklenburg-Vorpommern)
Schwarzer See
Höhe über Meeresspiegel 58,5 m ü. NHN
Fläche 36,4 haf5

Der Schwarzer See liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte südlich von Mirow im Süden Mecklenburg-Vorpommerns. Der Schwarzer See ist Teil der südlich von Mirow befindlichen Seenkette aus Zotzensee, Vilzsee, Zethner See und dem Schwarzer See.

Er ist zirka 2,6 Kilometer lang und zwischen 200 und 950 Meter breit. Der See geht im Süden in den Zethner See über.

Der See hat ein ungegliedertes, bewaldetes Ostufer (die Halbinsel Holm) und ein stärker gegliedertes meist unbewaldetes Westufer mit mehreren Buchten. Die Höhenrücken über dem Ostufer erreichen fast die Einhundertmetermarke. Am Westufer befindet sich auch der Ort Schwarz mit einer kleineren vorgelagerten Insel.

Der See hat über den Vilzsee eine Verbindung zur Müritz-Havel-Wasserstraße und über den Mückenkanal eine schmale Verbindung zum Zotzensee.

Zu DDR-Zeiten bestand am See ein Kinder-Ferienlager als Zeltstadt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Facebook-Eintrag

Weblinks[Bearbeiten]