Seán Brady

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kardinal Brady
Wappen

Seán Baptist Kardinal Brady (irisch Seán Mac Brádaigh, * 16. August 1939 in Laragh, Irland) ist Erzbischof von Armagh und Primas der römisch-katholischen Kirche von ganz Irland. Er ist zugleich Vorsitzender der Irischen Bischofskonferenz und einer breiten Öffentlichkeit bekannt durch die systematische Vertuschung zahlreicher sexueller Übergriffe.

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Seán Brady wurde im Dorf Laragh, County Cavan, in der Diözese Kilmore geboren. Nach der Schule studierte er in Rom Katholische Theologie, wohnte im Päpstlichen Irischen Kolleg und empfing am 22. Februar 1964 durch Luigi Kardinal Traglia die Priesterweihe. Er wurde 1967 zum Dr. iur. can. (Kanonisches Recht) an der Lateranuniversität promoviert.

Seine erste berufliche Station war eine Professur am St. Patrick's College in der Stadt Cavan. 1980 wurde er Vize-Rektor am Irish College in Rom, 1993 Gemeindepfarrer in Castletara, County Cavan.

Erzbischof[Bearbeiten]

Im Dezember 1994 wurde Seán Brady zum Koadjutor des Erzbischofs von Armagh berufen. Die Bischofsweihe spendete ihm am 19. Februar 1995 Erzbischof Cahal Kardinal Daly. Nach dessen Resignation wurde er am 1. Oktober 1996 dann Erzbischof.

Sein Wahlspruch lautet Jesum Christum cognoscere („Jesus Christus erkennen“) und ist dem Johannesevangelium (Joh 17,3 EU) entlehnt.

Am 24. November 2007 nahm ihn Benedikt XVI. als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santi Quirico e Giulitta in das Kardinalskollegium auf.

Drei Tage nach seiner Bestimmung zum Kardinal erklärte Brady in einer Messe in Cork vor Überlebenden sexuellen Missbrauchs durch katholische Priester in Irland, die wichtigste Aufgabe für die Kirche sei es, ihre „Kultur zu ändern und bescheidener anderen zuzuhören“.[1]

Kardinal Brady war es auch, der im Februar 2008 den emeritierten Erzbischof der Erzdiözese Dublin, Desmond Kardinal Connell dazu brachte, eine Klage gegen seinen Nachfolger, Erzbischof Diarmuid Martin zurückzuziehen. Dieser hatte zusagegemäß mehrere tausend Dokumente einer Kommission übergeben wollen, die mit der Untersuchung des Umgangs mit Kindesmissbrauch durch Kleriker in den Jahren 1975 bis 2004 beauftragt war. Connells Klage hatte großes Aufsehen und Unruhe unter irischen Katholiken wie auch Missbrauchsopfern ausgelöst.[2]

Anlässlich der Veröffentlichung des Ermittlungsberichts einer Sonderkommission, die neun Jahre lang die Akten ausgewertet hatte, bekannte Kardinal Brady große Betroffenheit. „Es tut mir aufrichtig leid und ich bin zutiefst beschämt, dass Kinder so grauenhaft in diesen Einrichtungen leiden mussten.“ [3]

Im Jahr 2010 sah sich Brady mit Rücktrittsforderungen konfrontiert, nachdem er eingeräumt hatte, dass er im Jahr 1975 anwesend war, als zwei jugendliche Opfer einen Eid leisten mussten, über eine kirchliche Untersuchung zu schweigen, in der Missbrauchsvorwürfe gegen den Priester Brendan Smyth behandelt worden waren. Brady kommentierte, dass er als Bischofssekretär den Auftrag gehabt habe, Smyth im Rahmen der innerkirchlichen Ermittlungen zu überführen, nicht die Polizei zu informieren.[4][5]

Papst Benedikt XVI. bestellte am 18. Januar 2013 Eamon Martin zum Koadjutor für die Erzdiözese Armagh.[6]

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Mitgliedschaften in der Römischen Kurie[Bearbeiten]

Seán Kardinal Brady ist Mitglied folgender Institutionen der römischen Kurie:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Brady calls for change of culture”, RTÉ News, 20. Oktober 2007
  2. „Primate urged Cardinal Connell to drop action”, The Irish Times, 12. Februar 2008
  3. dpa vom 21. Mai 2009: Bericht in der Financial Times Deutschland (Version vom 1. August 2012 im Webarchiv Archive.today)
  4. AFP: Oberhaupt der irischen Kirche will nicht zurücktreten , 15. März 2010
  5. Ralf Sotscheck: Kardinal deckte pädophilen Priester, in: taz vom 7. Mai 2012.
  6. Irland: Papst ernennt Koadjutor für Armagh, Radio Vatikan, 18. Januar 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Cahal Kardinal Daly Erzbischof von Armagh
seit 1996
---
Vorgänger Amt Nachfolger
... Croix de l Ordre du Saint-Sepulcre.svg Großprior der irischen Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem
seit ...
...