Seth Wescott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seth Wescott Snowboard
Seth Wescott (2010)
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 28. Juni 1976
Geburtsort Durham
Karriere
Disziplin Snowboardcross
Verein Sugarloaf Mountain Ski Club
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
Nationale Meisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 2006 Turin Snowboardcross
Gold 2010 Vancouver Snowboardcross
FIS Snowboard-Weltmeisterschaften
Silber 2003 Kreischberg Snowboardcross
Gold 2005 Whistler Snowboardcross
Silber 2007 Arosa Snowboardcross
Silber 2011 La Molina Snowboardcross
Nationale SnowboardmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 2000 Okemo Snowboardcross
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 28. November 1999
 Weltcupsiege 3
 Gesamtweltcup 4. (2003/04)
 Snowboardcross-Weltcup 2. (2008/09)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Snowboardcross 3 4 3
letzte Änderung: 27. August 2014

Seth Wescott (* 28. Juni 1976 in Durham, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Snowboarder.

Wescott begann im Alter von acht Jahren Ski zu fahren und entdeckte zwei Jahre später das Snowboardfahren. Seit 1989 konzentriert er sich sportlich ausschließlich auf das Snowboard. Nach dem Weltmeistertitel 2005 gewann er bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin die Goldmedaille im erstmals olympischen Snowboardcross. Diesen Titel konnte er vier Jahre später bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver verteidigen.

Nur einen Tag danach wurde die Schweizerin Tanja Frieden, mit der Wescott zu dieser Zeit liiert war, ebenfalls Olympiasiegerin im Snowboardcross geworden.

Weblinks[Bearbeiten]