Shontelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shontelle (2010)

Shontelle Layne (* 4. Oktober 1983 in Saint James) ist eine Pop- und R&B-Sängerin aus Barbados.

Biografie[Bearbeiten]

Das Label SRC, das auch die ebenfalls aus Barbados stammende Sängerin Rihanna unter Vertrag hat, wurde auf Shontelle aufmerksam, als diese den Song Roll It Gal schrieb, mit dem die Soca-Sängerin Alison Hinds 2005 einen Hit in dem Inselstaat landete. Das Lied wurde 2007 (unter dem Titel Roll It) ein Erfolg in Europa für das jamaikanische Quartett J-Status zusammen mit Rihanna und Shontelle, die aber nicht offiziell genannt wurde.

Shontelle unterzeichnete einen Plattenvertrag mit SRC und kündigte für 2008 ihr Debütalbum an. Auch das Album, Shontelligence, erreichte sowohl die offiziellen Album-Charts als auch die US-R&B-Charts. Als erste Single-Auskopplung erschien der Song T-Shirt als Single. Nach Veröffentlichung von T-Shirt in Großbritannien Anfang 2009 entwickelte sich das Lied dort zu einem Clubhit und erreichte dort sogar die Top-10 der UK-Charts. In den USA stieg die Single konnte direkt in die Top-40 der US-Single-Charts ein. Woche für Woche arbeitete sich der Track in den Dance-Charts und erreichte schließlich im März 2009 Platz eins.

Die nachfolgende Single Stuck with Each Other wurde am 10. Februar 2009 veröffentlicht. Als Songwriter wirkte Diane Warren mit. Als Gastmusiker unterstützte der US-amerikanische Sänger und Rapper Akon. In den USA erreichte das Lied keine Charterfolge. In Großbritannien hingegen stieg es bis auf Platz 23. Als dritte und letzte Single-Auskopplung folgte Battle Cry.

2010 veröffentlichte Shontelle ihr zweites Album, das den Titel No Gravity trägt. Aus dem Album koppelte sie die Lieder Impossible, Perfect Nightmare und Say Hello to Goodbye aus.[1][2] Impossible stellt ihren bisher größten Erfolg dar. Sie erreichte mit dem Lied die Top-10 in Großbritannien, sowie die Top-15 in den USA. 2012 präsentierte Shontelle den Titel One to One aus ihrem kommenden dritten Album im Internet.[3] Als beste Freundin der R&B-Musikerin Rihanna, produziert und schreibt sie verschiedene Songs für sie unter Anderem Man Down.

Im Januar 2013 veröffentlichte DJ Antoine sein Album Sky Is the Limit auf dem sie als Sängerin des Songs Perfect Day mitwirkte. Der Track konnte aufgrund starker Downloads die Schweizer Charts erreichen. Durch eine Coverversion von Impossible vom britischen Sänger James Arthur wurde ihr Impossible ein zweites mal populär und verpasste auch nur knapp den Einstieg in die deutschen Single-Charts. Im April erschien ihre Single I'm in Love zusammen mit dem dänischen House-DJ Kato.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4]
UK US
2008 Shontelligence 115
(1 Wo.)
2010 No Gravity 81
(1 Wo.)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[4]
CH UK US
2008 T-Shirt
Shontelligence
6
(19 Wo.)
36
(17 Wo.)
Stuck with Each Other (feat. Akon)
Shontelligence
23
(14 Wo.)
2010 Battle Cry
Shontelligence
61
(3 Wo.)
Impossible
No Gravity
9
(… Wo.)
13
(20 Wo.)
Perfect Nightmare
No Gravity
Say Hello to Goodbye
No Gravity; Airplay-Chartplatzierung
36
(13 Wo.)
2013 Perfect Day (mit DJ Antoine vs. Mad Mark feat. B-Case)
Sky Is the Limit
29
(1 Wo.)
I'm in Love (mit Kato)
Behind Closed Doors

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.rap-up.com/2010/10/01/video-shontelle-perfect-nightmare/
  2. http://www.rap-up.com/2011/05/27/video-shontelle-say-hello-to-goodbye/
  3. http://www.rap-up.com/2011/11/27/new-music-shontelle-ten-to-one/
  4. a b Chartquellen: CH UK US

Weblinks[Bearbeiten]