Diane Warren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diane Warren (2009)

Diane Eve Warren (* 7. September 1956 in Van Nuys, Los Angeles, Kalifornien) ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Komponistinnen. Ihre Lieder sind zumeist rockige Balladen.

Leben[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Während Diane Warrens Mutter ihr den Rat gab, ihren Traum von einer Songwriter-Karriere aufzugeben und einen Job als Sekretärin auszuüben, unterstützte ihr Vater sie. Den Song Because You Loved Me schrieb Warren zum Andenken an ihren Vater.

Diane Warren wurde von dem deutschen Musikproduzenten Jack White entdeckt. Warrens erster Hit war Solitaire, welcher Laura Branigan im Jahre 1983 auf Platz Nummer 7 der US-Billboard Hot 100 brachte.

Obwohl Warrens Songs meist Romantik beschreiben, ist sie selbst bis heute nicht verheiratet.

1986 gründete Warren ihr eigenes Verlagshaus, Realsongs, nachdem sie drei Top-10-Hits (I Get WeakBelinda Carlisle, Nothing's Gonna Stop Us NowStarship und Who Will You Run To?Heart) hatte. Dies gab ihr die Kontrolle über ihre Kompositionen.

Mehr als 70 Songs von ihr sind in Filmen und Fernsehserien zu hören. Zu den bekanntesten gehören I Don’t Want to Miss a Thing (Aerosmith) aus Armageddon und There You'll Be aus Pearl Harbor. Für den Song You Haven’t Seen the Last of Me aus dem Musicalfilm Burlesque (2010) gewann sie den Golden Globe Award. Warren schrieb eine Reihe sehr erfolgreicher Titel für verschiedene Interpreten. Insgesamt hat sie bisher über 1.000 Stücke geschrieben. Außerdem schrieb sie eine Reihe von Liedern für David Hasselhoff, Whitney Houston, Toni Braxton (Unbreak my heart), LeAnn Rimes (Can't Fight the Moonlight, How do I live without you), Nicole Richie und Mandy Moore.

Diane Warren Foundation[Bearbeiten]

Die Diane Warren Foundation wurde gegründet um Bereiche zu unterstützen, die Warren am Herzen liegen. Die Stiftung widmet sich der Förderung der Rechte und des Schutzes von Tieren und bereichert das Leben von älteren Menschen und Menschen mit lebensbedrohlichen Erkrankungen. Sowie im Zusammenhang von Musikwohltätigkeitsveranstaltungen tritt die Diane Warren Foundation auf.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Sieben Mal (1988, 1997, 1998, 1999, 2001, 2002, 2003) gewann Warren den Most Performed Songs from Motion Pictures Award des amerikanischen Musikerverbandes ASCAP.

Bei den Grammy Awards 1997 gewann sie mit dem Stück Because You Loved Me von Céline Dion. Daneben war sie jeweils sechs weitere Male bei Grammys und Oscars nominiert.

2011 gewann sie den Golden Globe Award für den Song You Haven't Seen the Last of Me (Cher) aus dem Soundtrack zu dem Film Burlesque.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diane Warren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien