Simojoki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simojoki
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Simojoki in Ranua

Simojoki in Ranua

Daten
Gewässerkennzahl FI: 64
Lage Lappland (Finnland)
Flusssystem Simojoki
Ursprung See Simojärvi
66° 3′ 41″ N, 26° 53′ 33″ O66.06142126.892373176.3
Quellhöhe 176,3 m[1]
Mündung bei Simo in den Bottnischen Meerbusen65.61666725.050Koordinaten: 65° 37′ 0″ N, 25° 3′ 0″ O
65° 37′ 0″ N, 25° 3′ 0″ O65.61666725.050
Mündungshöhe m[2]
Höhenunterschied 176,3 m
Länge 193 km[2]
Einzugsgebiet 3159,8 km²[3]
Abfluss am Pegel Simo[2] MNQ 1981/1990
MQ 1981/1990
5,6 m³/s
460 m³/s
Gemeinden Simo

Der Simojoki ist ein Fluss im Norden Finnlands. Er hat seinen Ursprung im Simojärvi-See in der Gemeinde Ranua und mündet bei Simo in den Bottnischen Meerbusen. Mit einer Länge von 193 Kilometer ist er der zehntlängste Fluss Finnlands.

Der im Naturzustand belassene Fluss ist flach und hat zahlreiche Stromschnellen. An seinem Unterlauf ist er zwischen 70 und 150 Meter breit. Der Simojoki beherbergt eine große Wildlachspopulation, was ihn zu einem beliebten Revier für Hobbyangler macht.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. JÄRVIWIKI - Simojärvi (yhd.)
  2. a b c finn. Umweltministerium - Simojoki
  3. finn. Umweltministerium - Suomen päävesistöalueet -taulukko