Singapore Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Singapore Exchange
Rechtsform Limited
Gründung 1. Dezember 1999
Sitz Singapur
Leitung Hsieh Fu Hua (CEO)
Umsatz 576 Mio. Singapur-Dollar (2007)[1]
Branche Terminbörse, Wertpapierbörse
Website sgx.com

Die Singapore Exchange Ltd. (SGX) ist eine Termin- und Wertpapierbörse in Singapur. Sie entstand am 1. Dezember 1999 aus der Verschmelzung der Stock Exchange of Singapore (SES) und der Singapore International Monetary Exchange (SIMEX). Leitindex der Börse ist der Straits Times Index.

Im Jahr 2000 ist die Singapore Exchange die erste selbst öffentlich gehandelte Börse im asiatisch-pazifischen Raum. Das Angebot wird 2005 durch eine Partnerschaft mit der Chicago Board of Trade (CBOT) ergänzt und 2007 kaufte das Unternehmen fünf Prozent der Bombay Stock Exchange.

Am 31. Dezember 2007 waren 762 Unternehmen an der Singapore Exchange gelistet. Diese hatten eine Marktkapitalisierung von 539 Milliarden US-Dollar.[2] Im Januar 2009 waren 768 Unternehmen, darunter 313 ausländische, gelistet. Die Marktkapitalisierung lag bei 385 Milliarden US-Dollar.

Belege[Bearbeiten]

  1. http://www.sgx.com/sgx_ar2007/overview_grp_financial.html
  2. Number of Listed Companies and Total Market Cap, Singapore Exchange page on Wikinvest

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]