Sinik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sinik (* 26. Juni 1980 in Paris, eigentlich Thomas Gérard Idir) ist ein algerisch-stämmiger französischer Rapper.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
La main sur le cœur
  FR 3 23.01.2005 (68 Wo.)
  CH 47 20.02.2005 ( 5 Wo.) [1]
Sang froid
  FR 2 01.04.2006 (42 Wo.)
  CH 11 16.04.2006 (14 Wo.) [2]
  BE 5 15.04.2006 (23 Wo.)
Le toit du monde
  FR 5 15.12.2007 (41 Wo.)
  CH 34 23.12.2007 (10 Wo.)
  BE 20 22.12.2007 (13 Wo.)
Singles
Ne dis jamais (feat. Vitaa)
  FR 26 15.07.2006 (16 Wo.)
  CH 70 06.08.2006 ( 8 Wo.) [3]
  BE 38 02.09.2006 ( 3 Wo.)
La cité des anges
  FR 36 18.11.2006 (14 Wo.) [4]
Je réalise (feat. James Blunt)
  FR 3 01.03.2008 (26 Wo.)
  CH 38 16.03.2008 (11 Wo.)
  BE 11 02.02.2008 (11 Wo.)

Leben[Bearbeiten]

Seine Mutter ist Französin, sein Vater Kabyle. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er ab seinem vierten Lebensjahr in Les Ulis (Essonne), einem Vorort von Paris.

Ab 1996 war er Mitglied der Gruppe L’Amalgame, mit der er sich in der Underground-Szene von Paris einen Namen machte. Die Crew entwickelte sich und wurde zu Ul’Team Atom. Gleichzeitig begann er seine Solokarriere. Nach zahlreichen Mixtapes veröffentlicht er im Jahr 2000 seine erste Maxi Malsain auf dem Plattenlabel 3.5.7. Im Jahr 2001 traf er Karim und Nabil, mit denen er das Label 609 (auch Six o Nine) gründete.

Diam’s, der er mit 14 Jahren begegnete, beeinflusste seine Karriere nachhaltig. Die beiden Rapper verbindet eine mehr als berufliche Beziehung, geprägt durch die Bewältigung gemeinsamer Probleme, sodass sie ihre Beziehung wie die zwischen Bruder und Schwester beschreiben, was in dem Titel Le même sang zum Ausdruck kommt.

Am 25. Januar 2005 erschien La main sur le cœur, sein erstes Album mit der Plattenfirma Warner Music Group welches in Frankreich Gold Status (mehr als 200.000 verkaufte Einheiten) erlangte.

Sein zweites Album Sang froid erschien am 3. April 2006. Darauf sind renommierte Künstler, wie Kool Shen, El Tunisiano (von der Gruppe Sniper) und Kayna Samet, vertreten. Auch dieses Album verkaufte sich in Frankreich mehr als 200.000 Mal.

Am 10. Dezember 2007 kam sein drittes Album Le toit du monde heraus. Die erste Auskopplung dieses Albums De tout la haut erschien am 15. Oktober 2007.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten]

  • 2000 – Malsain (4 Titel)
  • 2003 – Artiste triste (5 Titel)
  • 2004 – En attendant l’album (13 Titel + 2 Instrumental)
  • 2005 – La main sur le cœur
  • 2006 – Sang froid
  • 2007 – Le toit du monde
  • 2009 – Ballon D’or
  • 2012 – La plume et le poignard

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sinik – La main sur le cœur hitparade.ch (Zugriff am 7. April 2008)
  2. Sinik – Sang froid hitparade.ch (Zugriff am 7. April 2008)
  3. Sinik feat. Vitaa – Ne dis jamais hitparade.ch (Zugriff am 7. April 2008)
  4. Sinik – La cité des anges hitparade.ch (Zugriff am 7. April 2008)