Les Ulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Ulis
Wappen von Les Ulis
Les Ulis (Frankreich)
Les Ulis
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Les Ulis (Chef-lieu)
Koordinaten 48° 41′ N, 2° 10′ O48.6822222222222.1675160Koordinaten: 48° 41′ N, 2° 10′ O
Höhe 87–170 m
Fläche 5,18 km²
Einwohner 24.641 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 4.757 Einw./km²
Postleitzahl 91940
INSEE-Code
Website http://www.mairie-des-ulis.fr/

Les Ulis

Les Ulis ist eine französische Gemeinde im Umland von Paris mit 24.641 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Essonne in der Region Île-de-France in Frankreich.

Geografie[Bearbeiten]

Les Ulis liegt 23 km südwestlich des Stadtzentrums in der Unité urbaine von Paris.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Les Ulis wurde am 17. Februar 1977 von der Unterpräfektur Palaiseau zur eigenständigen Gemeinde. Die Siedlung entstand in den Jahren 1963 bis 1979. Bereits 1960 wurde angedacht, zur Schaffung neuen Wohnraums auf dem Gebiet der Gemeinden Bures-sur-Yvette und Orsay eine Großwohnsiedlung, eine sogenannte "Zone à urbaniser en priorité" mit 10.000 Wohnungen zu errichten.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Les Ulis pflegt seit 1996 eine Partnerschaft mit Thetford in England. Die Partnerschaft mit Sédhiou im Senegal besteht seit 1998. Seit 2011 ist auch die portugiesische Kleinstadt Sátão partnerschaftlich mit Les Ulis verbunden.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Parc d'Activité de Courtabœuf, das mit einer Fläche von 378 ha, mehr als 1000 Betrieben und 24.500 Beschäftigten größte Industriegebiet Europas, erstreckt sich auch auf Flächen der Gemeinden Villebon-sur-Yvette und Villejust liegt aber zum Großteil auf dem Gebiet der Gemeinde Les Ulis. Firmen wie Microsoft, Hewlett Packard und Apple Computer haben hier ihren französischen Hauptsitz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Les Ulis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien