Sissian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sissian
Սիսիան
Staat: Armenien Armenien
Provinz: Sjunik
Koordinaten: 39° 31′ N, 46° 2′ O39.52083333333346.0322222222221600Koordinaten: 39° 31′ N, 46° 2′ O
Höhe: 1600 m
 
Einwohner: 16.823 (2008)
Zeitzone: UTC+4
Telefonvorwahl: (+374) +374 2830
 
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Aghasi Hakobjanian
Sissian (Armenien)
Sissian
Sissian

Sissian (armenisch Սիսիան ; auch als Sisian transkribiert; früher auch Sisavan, Sisawan; ehemaliger Name Qarakilsə) ist eine armenische Stadt in der Provinz Sjunik (historisch Sangesur). Sie liegt auf beiden Seiten des Worotan-Flusses in sechs Kilometer Entfernung südlich der Fernstraße Jerewan – Meghri. Auf dieser ist sie 217 Kilometer von der Landeshauptstadt Jerewan und 115 Kilometer von der Provinzhauptstadt Kapan entfernt. Der ehemalige turkische Name der Stadt Qarakilsə bedeutet Schwarze Kirche.

Blick über Sissian
Kirche in Sissian

In Aghitu, fünf Kilometer südöstlich im Tal des Worotan, blieb ein Grabbau aus dem 6./7. Jahrhundert erhalten. Gut zehn Kilometer entfernt auf dieser Strecke liegen die Ruinen des Klosters Worotnawank und der Festung Worotnaberd.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sissian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien