Socata TB 30

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Socata TB 30
Epson.JPG
Aerospatiale TB 30
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: FrankreichFrankreich Frankreich
Hersteller: Socata
Erstflug: 22. Dezember 1980

Die Socata TB 30 „Epsilon“ ist ein Übungsflugzeug der französischen Firma Socata, damals Teil von Aérospatiale, das aus der Socata TB 10 hervorging.

Es entstand auf Grund einer Forderung der französischen Luftstreitkräfte Armée de l’air, die einen Basistrainer suchte, der nach der Grundschulung, aber noch vor dem Jettraining eingesetzt werden konnte.

Ihre Aufgaben sind Pilotenauswahl, Basisausbildung, Instrumentenflug- und Navigationsschulung, Formationsflug- und Kunstflugausbildung. Sie ist für ein Lastvielfaches von +7/−3,5 g ausgelegt. Das Tandem-Cockpit erleichtert auf Grund seiner Auslegung den Umstieg auf Jetflugzeuge.

Der Prototyp hatte am 22. Dezember 1980 seinen Erstflug.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge: 7,40 m
Spannweite: 7,35 m
Flügelfläche: 9,00 m²
Höhe: 2,70 m
Leergewicht: k. A.
Fluggewicht: 1150 kg
Antrieb: Avco Lycoming AEIO-540-L1B5 mit 221 kW
Höchstgeschwindigkeit: 367 km/h
Dienstgipfelhöhe: 6400 m
Flugreichweite: 1300 km

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Socata TB-30 Epsilon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien