Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Federação Gaúcha de Futebol

Das Campeonato Gaúcho de Futebol ist die Fußballmeisterschaft des Bundesstaates Rio Grande do Sul in Brasilien. Sie wurde 1919 erstmals ausgetragen und fand seither jährlich – mit Ausnahme von 1923 und 1924 – statt.

Rekordsieger sind SC Internacional aus Porto Alegre mit mehr als 40 Titeln, gefolgt vom Stadtrivalen Grêmio. Neben drei weiteren Vereinen aus der Hauptstadt gelang es elf Vereinen aus der Provinz, die Vorherrschaft der beiden Großvereine zu unterbrechen. Nur dem Guarany FC aus Bagé gelang dies zweimal, und dies in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Zuletzt gewannen aus der Provinz 1998 EC Juventude und 2000 SER Caxias, beide aus Caxias do Sul.

Sieger[Bearbeiten]

SC Internacional
Rekordmeister:
SC Internacional
0 43 Siege SC Internacional (Porto Alegre)
36 Siege Grêmio Porto Alegre
02 Siege Guarany FC (Bagé)
01 Sieg SC Americano (Porto Alegre)
EC Cruzeiro (Porto Alegre)
Grêmio Esportivo Renner (Porto Alegre)
Grêmio Esportivo Bagé
EC Juventude (Caxias do Sul)
SER Caxias do Sul
Grêmio Atlético do 9º Regimento da Infantaria (Pelotas)
Grêmio Esportivo Brasil (Pelotas)
EC Pelotas
SC São Paulo (Rio Grande)
SC Rio Grande
FC Rio-Grandense
Grêmio Foot-Ball Santanense (Santana do Livramento)

Meisterschaftshistorie[Bearbeiten]

SC Internacional
Meister 2014:
SC Internacional
0

Weblinks[Bearbeiten]