Stationärer Zustand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Begriff in der Physik. Für verwandte Konzepte, siehe auch Steady state.

Stationärer Zustand ist ein Begriff aus der Physik, der einen zeitunabhängigen Zustand eines Systems beschreibt.

In der Quantenmechanik versteht man darunter Eigenzustände |\psi\rangle des Hamiltonoperators, also Lösungen der zeitunabhängigen (stationären) Schrödingergleichung, deren Energie E ein Eigenwert des Zustands ist:

 H|\psi\rangle = E|\psi\rangle.

Diese Eigenzustände sind von der Form:

\langle \mathbf{r}|\psi\rangle = \psi(\mathbf{r},t) =
\Phi(\mathbf{r}) \cdot \exp\!\left({-\frac{\mathrm{i}}{\hbar} E t}\right)

mit

und ihr Betragsquadrat (die für physikalische Messungen ausschlaggebende Wahrscheinlichkeitsverteilung) ist somit unabhängig von der Zeit t:

|\langle \mathbf{r}|\psi\rangle|^2 \neq f(t)

Weblinks[Bearbeiten]