Stausee Wettingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stausee Wettingen
Wettinger Stausee1 Laegern.jpg
Lage: Limmattal
Zuflüsse: Limmat
Größere Orte in der Nähe: Wettingen
Stausee Wettingen (Aargau)
Stausee Wettingen
Koordinaten 666564 / 25658447.4566694444448.32135Koordinaten: 47° 27′ 24″ N, 8° 19′ 17″ O; CH1903: 666564 / 256584
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1933 fertiggestellt
Höhe des Absperrbauwerks: 29 m
Kronenlänge: 133 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 80 hadep1
Stauseelänge 7 kmdep1
Speicherraum 3.35 Mio. m³

Der Stausee Wettingen ist ein Stausee im Schweizer Kanton Aargau. Der See liegt im Limmattal zwischen Würenlos und Wettingen am rechten Flussufer und Spreitenbach und Neuenhof AG am linken Flussufer.

Geschichte[Bearbeiten]

Staumauer

Der Stausee wurde im Jahre 1933 fertiggestellt. Die Staumauer liegt unweit des Klosters Wettingen und wird vom Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) betrieben. Die erste Konzession für das Kraftwerk lief bis 2013. Da um die Jahrtausendwende grössere Renovationsarbeiten nötig wurden, die Investitionskosten von 60 bis 70 Millionen Franken aber bei der kurzen Restlaufzeit der Konzession nicht vertretbar waren, stellte die EWZ 1998 einen Antrag auf Verlängerung der Konzession. Geknüpft an Umweltauflagen wurde diese Konzession für 80 Jahre durch den Grossen Rat des Kantons Aargau am 16. Januar 2001 erteilt. Ein Teil der Uferverbauungen unterhalb des Kraftwerks mussten rückgebaut werden und zur Überbrückung der Staumauer wurde eine 600 Meter lange Fischtreppe errichtet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stausee Wettingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien